1. 24RHEIN
  2. People

ProSieben sichert sich „Love is King“: Neue Datingshow erinnert an Netflix-Hit

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Das Logo des Fernsehsenders ProSieben auf dem Display eines Smartphone
Prosieben sichert sich die Lizenz für „Love is King“ (Symbolbild). © Thomas Trutschel/Imago

Mit „Love is King“ hat sich Prosieben die Lizenz an einem ungewohnten Datingformat gesichert. Die Kandidaten flirten wie im 19. Jahrhundert.

Köln – Datingshows gibt es gefühlt wie Sand am Meer. Der TV-Sender Prosieben will jetzt mit einem ungewöhnlichen Format Singles verkuppeln. Prosieben hat sich die Lizenz für die internationale Show „Love is King“ gesichert. Darin daten sich Singles wie im 19. Jahrhundert – auf die altmodische Art, ohne Handys.

Flirten wie ein Duke, Dates auf pompösen Bällen und das alles in aufwendigen Kleidern. Moment mal: Bei Fans einer extrem erfolgreichen Netflix-Serie dürften jetzt die Alarmglocken schrillen. Das alles ähnelt doch sehr den Ereignissen in „Bridgerton“.

Die Serie rund um die Romanze zwischen Daphne Bridgerton und dem Duke of Hastings ist die bisher erfolgreichste Netflix-Produktion aller Zeiten. Nach Angaben des Streamingdienstes haben in den ersten vier Wochen nach Serienstart 82 Millionen Haushalte die Geschichte von Daphne, Simon und Lady Whistledown verfolgt.

„Love is King“ (Prosieben): Kandidaten flirten wie im 19. Jahrhundert

Die Gepflogenheiten des 19. Jahrhunderts sollen bei „Love is King“ für ein Kennenlernen der anderen Art sorgen. „Wer weiß heute noch, wie Dating ohne Smartphone funktioniert hat?“, fragt Hannes Hiller von Prosieben. „Das wird sehr märchenhaft. Deshalb freuen wir uns besonders, dass wir gemeinsam mit ITV Studios dieses Programm in Deutschland zeigen.“

Prosieben erklärt in einer Mitteilung, wie die Show funktioniert: „Die Teilnehmer:innen müssen modernem Dating-Verhalten komplett abschwören.“ Durch Ballabende, pompöse Gewänder, strenge Verhaltensregeln und begrenzte Kommunikationsmöglichkeiten sollen sie komplett ins 19. Jahrhundert eintauchen. Bei einer Sache aus der Neuzeit bleibt es aber: Am Ende wird ein Traumpaar gekürt und erhält ein Preisgeld. Kein Preisgeld, aber ganz viel Liebe bietet eine lesbische Datingshow auf TVNOW: „Princess Charming“ bekommt eine zweite Staffel.

„Love is King“ (Prosieben): Starttermin noch nicht bekannt

Zwar ist die Datingshow „Love is King“ nicht offiziell an „Bridgerton“ angelehnt, die Ähnlichkeit ist aber durchaus da. Wer die Serie kennt, weiß, dass zwar nach Außen stets die Etikette gewahrt wird, es im Hintergrund aber zu jeder Menge verbotener Küsse und geheimer Intrigen kommt. Wie das Konzept der Sendung im Einzelnen aussieht – wie viele Kandidaten, wie viele Folgen und wann es losgeht – ist noch nicht bekannt. Zudem stellt sich noch die Frage, was es mit dem Namen „Love is King“ auf sich hat.

Bei Prosieben geht es in nächster Zeit erstmal mit einer Reportage weiter: Jenke von Wilmsdorf verbrannte dafür Kleidung am Rudolfplatz in Köln. Ende August tritt Evelyn Burdecki bei „Schlag den Star“ gegen Sophia Thomalla an.

Unterm Strich: Um im Datingshow-Wust herauszustechen probiert es Prosieben mit einer Reise in die Vergangenheit. Actiondates finden hier nicht auf dem Quad oder im Heli statt, sondern zu Pferde – können wir uns zumindest gut vorstellen. Wenn genauso viel „Bridgerton“ in der Show steckt, wie es sich liest, gibt es auf jeden Fall jede Menge Drama – entzückend! (sk)

Auch interessant