1. 24RHEIN
  2. People

„Love Island“-Beef artet aus – Henrik droht Tobi und Laura

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Die drei „Love Island“-Teilnehmer Laura, Tobi und Henrik. Links: Tobi und Laura rechts: Henrik
Abrechnung mit „Schrott-Schlonzo“-Song hat Nachspiel: Henrik bedroht seine „Love Island“-Kollegen Tobi und Laura (Montage) © instagram/tobiismile/henrik_stoltenberg

Bonschlonzo – bei den „Love Island“-Teilnehmern geht es gerade heiß her. Mit Flirts hat das aber wenig zu tun. Henrik bedroht das „Love Island“-Couple Tobi und Laura.

Köln – Ohje, nach Liebe sieht das aber ganz und gar nicht aus. Bei den „Love Island“-Kandidaten herrscht gerade Eiszeit. Die Zankereien von Henrik und Tobi sind richtig ausgeartet. Der unartige Politik-Enkel hat „Love Island“-Tobi und seine Freundin Laura sogar bedroht – und das alles nur wegen einer Songkritik.

Ärger im „Love Island“-Paradies: Nach Songkritik bedroht Henrik das Couple Tobi und Laura

Die Streiterei begann mit der Veröffentlichung von Henriks Song. Das Kunstwerk „Bonflonzo“ gefiel „Love Island“-Tobi nicht – kurzerhand kritisierte der Kölner Henriks Hit als „Schrott-Schlonzo“. Zu viel für den Politik-Sprössling: Er droht seinen Kritikern. So berichtet Tobi, er habe von Henrik eine bitterböse Nachricht bekommen. „Du wirst sehen, mein Kleiner“, soll Henrik in einer privaten Nachricht gedroht haben. Damit nicht genug. „Ich hasse Heuchler. Wartet ab!“, kündigt der „Love Island“-Bad Boy in seiner Insta-Story weiter an. Die Nachricht löscht Henrik kurze Zeit später wieder.

Ärger im „Love Island“-Paradies (RTL2): Tobi lässt die Drohung nicht auf sich sitzen und bezieht Stellung

„Ich wusste gar nicht was los war. Henrik hat die Nachrichten wieder gelöscht aber ihr habt mit Screenshots geschickt“, so Tobi zu seinen Fans. „Ich hatte vorher kein Problem mit dir“, richtet sich der Kölner in seinem Statement an Henrik. „Wir haben uns seit Love Island nicht mehr gesehen, was für Heuchler?“, fragt Tobi sichtlich empört. „Die Frechheit zu besitzen mir privat zu drohen“, geht dem Kölner zu weit. „Mir droht keiner“, stellt Tobi als Fazit fest. Auch Tobis Freundin Laura lässt die Drohung nicht unkommentiert.

Ärger im „Love Island“-Paradies (RTL2): Laura amüsiert sich über das kindische Verhalten von Henrik

„Henrik hat das Statement gelöscht und mich blockiert. Das find ich sehr witzig“, amüsiert sich Laura über das Verhalten von Henrik. „Er hat sich auch über mich ausgelassen. Das Heuchler-Ding war wohl an mich gerichtet“, klärt die Freundin von Tobi auf. Doch warum Laura eine Heuchlerin sein soll, versteht sie nicht. „Ich habe dir nie etwas vorgeheuchelt. Ich habe von Sekunde eins gesagt, dass ich dich nicht mag. Ich weiß nicht, wo ich gelogen haben soll“, so die ehemalige „Love Island“-Kandidatin.

„Du bist einfach ein Fake, deswegen hast du mich blockiert“, rechnet Laura weiter ab. Trotz allem hat Laura kein weiteres Interesse an einer Schlammschlacht. „Ich bin jederzeit offen für eine Entschuldigung deinerseits“, wendet sie sich abschließend an Henrik.

Unterm Strich: „Pack schlägt sich, Pack verträgt sich?“ Zumindest den ersten Teil haben die „Love Island“-Kandidaten Henrik, Tobi und Laura bewiesen. Nach einer Songkritik über Henriks Song „Bonflonzo“ ist der Politik-Sprössling sichtlich empört – er droht dem „Love Island“-Couple. Doch Laura und Tobi lassen sich so schnell nicht unterkriegen und kontern umgehend. (jw)

Auch interessant