1. 24RHEIN
  2. People

Sarah Lombardi gewinnt ProSieben-Sendung „The Masked Singer“ – dabei belog das Skelett seine Instagram-Fans

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Sarah Lombardi gewinnt „The Masked Singer“. Die Sängerin entschuldigt sich nun für ihre Instagram-Lügen. Als Wiedergutmachung gibt das Skelett Backstage-Einblicke.

Hürth – Sarah Lombardi führte ihre Instagram-Fans hinters Licht. Die Sängerin gewinnt als Skelett die dritte Staffel der ProSieben-Sendung „The Masked Singer“. Obwohl die Verlobte von Fußballer Julian Büscher den Sieg dank ihren Fans gewonnen hat, schwindelte die Ex-Frau von Pietro Lombardi ihre Instagram-Follower an.

Am Tag des Finales der ProSieben-Show„The Masked Singer“ täuschte Sarah Lombardi ihre Fans. Denn in ihrer Instagram-Story teilte die ehemalige DSDS-Finalistin gleich mehrere Videos, in denen sie angeblich zwölf Kilometer joggen war. Unterstützt wurde die 28-Jährige von ihrem Verlobten, Fußballer Julian Büscher. Dadurch wirkte es auf die Instagram Fans von Sarah Lombardi so, als seien die Jogging-Aufnahmen von der Sängerin am Nachmittag des „The Masked Singer“-Finals entstanden. Ein Beweis dafür, dass die Sängerin doch nicht in dem Kostüm des Skeletts steckt.

Sarah Lomardi entschuldigt sich wegen „The Masked Singer“ auf ProSieben – „Ich hoffe, ihr seid mir nicht böse“

Jetzt ist aber klar, dass die Aufnahmen veraltet waren. Sarah Lombardi hat ihre Fans schamlos angelogen, um ihre Spuren als Teilnehmer der ProSieben-Sendung „The Masked Singer“ zu verwischen. Für ihr Verhalten entschuldigt die „The Masked Singer“-Gewinnerin sich jetzt sogar bei ihren Fans. „Ich hoffe, ihr seid mir nicht böse, dass ich meine Storys vorgedreht habe“, entschudligt sich Sarah Lombardi nach ihrem Sieg als Skelett.

„The Masked Singer“ (ProSieben): Sarah Lomardi gibt Backstage-Einblicke

Wirklich überraschend dürfte Sarah Lombardis Teilnahme als Skelett bei der ProSieben-Sendung „The Masked Singer“ jedoch nicht sein. Neben den Fans, war sich auch Comedian Bülent Ceylan sicher, dass die Sängerin das Skelett ist. Das stört Sarah Lombardi jedoch gar nicht. Für die Gewinnerin der dritten Staffel ist das Erkennen ein Kompliment. „Ich hab mich sehr geehrt gefühlt, dass so viele meine Stimme erkannt haben“, erzählt Sarah Lombardi ihren 1,5 Millionen Instagram-Fans in der Story weiter.

Als Wiedergutmachung für die Lüge, enthüllt Sarah Lombardi dafür dann das ein oder andere Detail zur Sendung. „Endlich darf ich reden. Ich bin so dankbar, dass ich zeigen konnte, was in mir steckt“, verkündet die „The Masked Singer“-Gewinnerin nach dem Finale auf Instagram.

„The Masked Singer“ auf ProSieben: Sarah Lombardi freut sich, dass sie endlich aus ihrem Skelett-Kostüm rauskommt

In ihrer Instagram-Story zeigt die Exfrau von Pietro Lombardi, wie aufwändig das Kostüm des Skeletts ist. Denn für das Ausziehen des Kostüms braucht die Sängerin Hilfe von gleich zwei weiteren Personen. Eine kurze Toiletten-Pause während der ProSieben-Sendung dürfte somit kaum möglich gewesen sein. Kein Wunder also, dass die ehemalige DSDS-Finalistin sich so freut, aus dem aufwändigen Kostüm zu steigen. „Leute, ich musste einfach seit drei Stunden für kleine Skelettis“, beichtet die frisch Verlobte in ihrer Instagram-Story. Nicht die erste Toiletten-Story, die Sarah Lombardi öffentlich macht. (jw)

Auch interessant