1. 24RHEIN
  2. People

Stefano Zarrella erholt sich von Long-Covid – „Bin nicht mehr der Gleiche“

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Stefano Zarrella im Selfie-Modus
Stefano Zarrella hat aktuell mit einer Corona-Infektion zu kämpfen, will aber bald wieder der Alte sein (Screenshot). © Instagram/stefanozarrella

Stefano Zarrella hat bereits seit längerem mit einer Corona-Infektion zu kämpfen. Auf Instagram hat sich der Influencer nun bei seinen Fans gemeldet.

Köln – Dass das Coronavirus die Welt auch im Frühjahr 2022 noch fest im Griff hat, erfährt Stefano Zarrella aktuell am eigenen Leibe. Der Influencer und jüngere Bruder von Giovanni Zarrella hat sich vor geraumer Zeit nach einer Infektion im Dezember 2020 schon das zweite mal mit dem Virus angesteckt, und sich jetzt aus der Quarantäne bei seinen Fans gemeldet. Die gute Nachricht vorweg: „Gesundheitlich bin ich fast wieder der Alte“, erklärt der Foodblogger, der seinen Instagram-Kanal in ein Kochstudio verwandelt hat, auf der Plattform.

Stefano Zarrella
Geboren9. Dezember 1990 (Alter 31 Jahre), Hechingen
PartnerinRomina Palm
ElternClementina Zarrella, Bruno Zarrella
GeschwisterMaria Zarrella, Giovanni Zarrella

Stefano Zarrella mit Coronavirus infiziert – beantwortet Fan-Fragen auf Instagram

Wie er in den vergangenen Wochen mit seiner Krankheit umgegangen ist, wollen die Fans wissen. „Also zuerst habe ich erstmal alles checken lassen (Blutbild, EKG etc.). Da war alles gut, aktuell versuche ich mich mental nicht runterziehen zu lassen und langfristig muss ich noch schauen“, so der 31-Jährige. „Bin auf jeden Fall nicht mehr der gleiche seitdem ich es hatte, leider, aber das wird wieder“, schickt er noch ein Versprechen hinterher.

Krank geworden ist Stefano laut Eigenaussage in Rom, wo er gemeinsam mit seiner Familie diverse Restaurants besuchte und seinen Followern vorstellte. Von seiner Verlobten Romina Palm ist der 31-Jährige aktuell isoliert, wie er zudem verrät. Dennoch ist bei dem Paar alles gut, wie er seinen Followern versichert. Diese hatten sich ob der seltenen Storys gemeinsam mit Romina nämlich schon Sorgen gemacht.

Stefano Zarrella: Wie verbringt der Influencer die Quarantäne während seiner Coronavirus-Erkrankung?

Bleibt die Frage: Was macht ein Influencer und Foodblogger so während der Quarantäne? „Ich habe zum ersten Mal wieder seit langem einiges und vieles reflektiert. Mir einige Fragen gestellt und versucht sie für mich zu beantworten“, erklärt er kryptisch. Zudem habe er sich erstmals mit NFTs auseinandergesetzt („sehr krass!!“) und sich physische, mentale sowie sportliche Ziele gesteckt. „Schon ganz bald werde ich wieder für euch da sein“, ist sich Stefano Zarrella sicher.

Unterm Strich: Stefano Zarrella hat nicht nur Corona, sondern kämpft sogar mit Long-Covid-Symptomen, die ihn laut Eigenaussage ziemlich verändert haben. Bleibt zu hoffen, dass der Foodblogger bald wieder ganz der Alte ist – sowohl ist physischer, als auch in sportlicher Hinsicht. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Unabhängig informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant