1. 24RHEIN
  2. People

WDR: Kölner Treff startet ins neue Jahr ‒ mit besonderer Folge am 7. Januar

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Bettina Böttinger beim Kölner Treff
Bettina Böttinger moderiert am 7. Januar 2022 eine spezielle Jahresrückblicks-Folge des Kölner Treff. © WDR/Melanie Grande

WDR-Zuschauer müssen natürlich auch 2022 nicht auf den Kölner Treff verzichten. Für die Premierenfolge im neuen Jahr setzen die Macher auf einen Jahresrückblick.

Köln ‒ Das Jahr 2021 war auch für die Menschen im Westen eines, das sie aus eher unschönen Gründen nicht so schnell vergessen werden. Zum einen nahm zum Jahresende die Corona-Pandemie durch die Omikron-Variante noch einmal an Fahrt auf, auch die große Flutkatastrophe im Sommer wird noch lange im Gedächtnis bleiben. Diese und viele weitere Themen wurden im Laufe des Jahres natürlich auch im Kölner Treff beim WDR abgebildet. Weshalb sich der Sender aus Köln entschieden hat, in der ersten Folge des neuen Jahres noch einmal auf diese Geschehnisse zurückzublicken.

Kölner Treff (WDR) mit Jahresrückblick am 7. Januar ‒ die spannendsten Interviews aus 2021

Kölner Treff im WDR ‒ Moderiert von Böttinger, Link und Beisenherz

Seit 2006 moderiert Bettina Böttinger (65) das Talk-Format „Kölner Treff“ im WDR. Abgelöst wird sie hin und wieder durch das Moderatoren-Duo Susan Link und Micky Beisenherz.

Susan Link begann ihre journalistische Karriere als Moderatorin im Radio, wechselte später aber zum Fernsehen – wenn zuerst auch als Redakteurin. Wenig später kombinierte sie beides und moderiert seit 2012 das ARD-Morgenmagazin. Es folgten Riverboat, „Der schönste Sommer meiner Kindheit“ (beide MDR) und eben der Kölner Treff im WDR.

Micky Beisenherz kam ebenfalls über das Radio zum Fernsehern. Zuerst als Redakteur und später auch Moderator. Er war jahrelang ebenfalls Autor der RTL-Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. In den letzten Jahren ist er in zunehmend vielen Fernseh-Sendungen vor allem als Moderator zu sehen. Er hat mit „Apokalypse & Filterkaffee“ auch einen sehr erfolgreichen Podcast.

Die Talkshow läuft jeweils freitags ab 22 Uhr. Zu Gast sind Prominente, aber auch Gäste, die nicht im Rampenlicht stehen, die aber besondere Geschichten zu erzählen haben. Die Sendung wird in Köln aufgezeichnet. Quelle: WDR

Deshalb sendet der Westdeutsche Rundfunk am kommenden Freitag (7. Januar) keine „klassische“ Folge, sondern eine Art Jahresrückblick auf 2021. „Inmitten der besonderen Herausforderungen führten Bettina Böttinger, Susan Link und Micky Beisenherz gewohnt sensibel und aufmerksam durch interessante, berührende und nachdenkliche Gespräche“, heißt es vom Sender ‒ die spannendsten werden am kommenden Freitag noch einmal in verschiedenen Einspielern zu sehen sein. Moderiert wird die einstündige Spezial-Folge von Bettina Böttinger.

Die gebürtige Kölnerin, die zeitweise von ihren Moderations-Kollegen Susan Link und Micky Beisenherz vertreten wurde, konnte 2021 insgesamt über 270 Gäste im Studio begrüßen, darunter beispielsweise die amtierende Außenministerin Annalena Baerbock, Komiker-Legende Hape Kerkeling oder auch Ugur Sahin und Özlem Türeci, die mit ihrem Unternehmen Biontech Medizingeschichte schrieben. Auch FC-Trainer Steffen Baumgart, Sarah Engels oder Carolin Kebekus nahmen über das Jahr verteilt im Kölner Treff-Studio Platz.

Kölner Treff am 7. Januar mit Spezialfolge ‒ Erstausstrahlung und Wiederholung

Die einstündige Spezialfolge wird am 7. Januar um 22 Uhr im WDR ausgestrahlt. Die erste Wiederholung gibt es in der Nacht zum Samstag (8. Januar) um 00:15 Uhr, auch am Sonntag darauf (9. Januar) wird die Sendung um 10:20 Uhr noch einmal wiederholt. Selbstverständlich ist sie nach TV-Ausstrahlung am Freitag wie übrigens alle Folgen aus 2021 auch in der WDR-Mediathek verfügbar. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant