1. 24RHEIN
  2. People

„Wie geschlagene Hunde“: Guildo Horn fällt knallhartes Urteil über Dieter Bohlens DSDS 

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Bei DSDS schlägt Dieter Bohlen gern mal harte Töne an. Schlagerstar Guildo Horn findet das gar nicht gut: Er übt Kritik am RTL-Kultformat.

Köln – Seit Mitte Januar zeigt RTL die DSDS-Jubiläumsstaffel, für die sogar Poptitan Dieter Bohlen (68) aus seinem kurzzeitigen TV-Ruhestand zurückkehrte. In 19 von insgesamt 20 „Deutschland sucht den Superstar“-Staffeln saß der Modern-Talking-Star in der Jury und fiel nicht selten mit gnadenlos harten Kommentaren auf. Die sind für manche Zuschauer unlängst Kult – doch Schlagerstar Guildo Horn (59), der sich nun selbst als Juror versucht, kann dem nichts abgewinnen, berichtet tz.de.

Ist Dieter Bohlen zu hart? – Guildo Horn rechnet mit DSDS ab

Wer bei DSDS auf den großen Wurf hofft, muss seit jeher erst an Dieter Bohlen vorbei – eine Aufgabe, die für die meisten kein schönes Ende nimmt: Der Poptitan verhalf zwar Stars wie Pietro Lombardi (30), Beatrice Egli (34) oder Alexander Klaws (39) zu erfolgreichen Karrieren, der Großteil seiner Castingshow-Schützlinge bekam allerdings höchstens einen spöttischen Seitenhieb wegen mangelnden Talents.

Guildo Horn, daneben die DSDS-Jury um Dieter Bohlen (Fotomontage)
Guildo Horn sitzt bald zwar selbst in einer Castingshow-Jury, möchte aber nicht in die Fußstapfen von Dieter Bohlen treten: „Ich würde nie bei einem Format mitmachen, bei dem die Leute zum Teil wie geschlagene Hunde herausgeführt werden“, kritisierte der 59-Jährige die harten Kommentare des Poptitans bei DSDS indirekt (Fotomontage) © Scherf/Imago & RTL/RTL+

Dass bei „Deutschland sucht den Superstar“ ein derart rauer Wind weht, trug teilweise wohl zum Erfolg der RTL-Sendung bei. Doch es gibt nicht nur Fürsprecher: Schlagerstar und ESC-Fahrer Guildo Horn, der bei RTL 2 bald Teil der Jury von „Music Drive In“ (ab 30. Januar) sein wird, kann DSDS nicht viel abgewinnen: „Ich würde nie bei einem Format mitmachen, bei dem die Leute zum Teil wie geschlagene Hunde herausgeführt werden. Das mag ich nicht“, so der 59-Jährige bei bild.de.

Was ist „Music Drive In“?

Am 30. Januar startet bei RTL 2 die Castingshow „Music Drive In“. Neben Guildo Horn werden dort Dschungelcamp-Sieger Prince Damien (32) und „Bailando“-Ikone Loona (48) in der Jury sitzen. Beworben wird die Sendung als „Deutschlands erster Karaoke Drive In“. Die ersten Folgen laufen Montag bis Freitag um 17:05 und werden vorab auch auf RTL+ verfügbar sein.

Weil Dieter Bohlen „Leute rundmacht“ – Schlagerstar Guildo Horn ist von DSDS nicht gerade begeistert

Die markigen Sprüche von Dieter Bohlen kommen bei Guildo Horn offenbar ebenso wenig gut an: „Ich würde mich nie in eine Jury setzen, wo Leute rundgemacht werden“, erklärt der Schlagersänger und studierte Erziehungswissenschaftler. In seinen Augen kommt bei DSDS der Spaß zu kurz – die Feedbacks fielen allerdings zu persönlich aus: „Man kann ja etwas kritisieren, aber das sollte sich auf die Musik beschränken und nie den Menschen persönlich betreffen.“

Dass seine Art offenbar auch bei manch prominenten Kollegen nicht gut ankommt, dürfte den 68-jährigen Musikproduzenten allerdings nicht stören. Erst kürzlich enthüllte NDW-Sänger Markus (63) im Dschungelcamp, DSDS-Chef Dieter Bohlen habe manche seiner Hits schlichtweg geklaut. Ob da was dran ist? Verwendete Quellen: bild.de, rtl.de

Auch interessant