1. 24RHEIN
  2. People

Letzte TV-Aufnahmen von Willi Herren: So sehr freute er sich auf die Reibekuchenbude

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Kurz nach Willi Herrens Tod - seine Rievkooche Bud ist abgebrannt (Archivfoto aus dem April 2021).
Eine TV-Reportage zeigt Willi Herrens Weg zum Foodtruck-Betreiber (Archivfoto aus dem April 2021). © Horst Galuschka/imago

Ein halbes Jahr lang begleitete TV-Sender Kabeleins Willi Herren beim Aufbau seines Foodtrucks. Die Reportage wurde am Donnerstag ausgestrahlt.

Köln – Es sei ein Herzenswunsch von Familie und Freunden, die Reportage über „Willi Herrens Rievkoochebud“ auszustrahlen, hieß es am Donnerstagabend (6. Mai) im „K1-Magazin“ auf Kabeleins. Der Sender hatte Willi Herren ein halbes Jahr lang auf seinem Weg zum Foodtruck-Besitzer mit der Kamera begleitet.

Ersten Aufnahmen entstehen schon im November 2020. Damals ist noch Ehefrau Jasmin an den Planungen für den Foodtruck beteiligt. Das Paar absolviert sogar ein Koch-Coaching zusammen. Im März 2021 geben Willi und Jasmin Herren ihre Trennung bekannt. „Fakt ist, ich bin jetzt leider getrennt von der lieben Jasmin und muss das Ganze jetzt mit meinen lieben Freunden Miss Sugar und Jörg durchziehen“, erzählt Willi in der Reportage.

Willi Herrens Reibekuchen-Truck: „Ich freue mich wie ein kleines Kind“

Desiree „Miss Sugar“ Hansen-Schmitz und ihr Mann Jörg unterstützen Willi bei seinem Foodtruck-Traum – und finanzieren ihn auch. Rund 150.000 Euro hat der Wagen gekostet. Als Willi und Desiree den fertigen Foodtruck abholen, gibt Willi zu: „Ich bin selten sprachlos, aber ich bin sprachlos.“ Er schlägt die Hände vors Gesicht, als er den Wagen mit seinem Konterfei bestaunt. „Ich freue mich wie ein kleines Kind. Ich bin so froh.“

Nach sechs Monaten Planung und Umsetzung eröffnet Willi Herren seine Rievkoochebud auf dem Parkplatz des Großhändlers Selgros in Frechen. Zur Eröffnung kommen um die 40 Medienvertreter. Damit hat Willi nicht gerechnet und gibt zu: „Ich bin völlig überfordert, weil ich hab das alles ja seit einem Jahr nicht mehr gehabt.“ Trotzdem macht Willi das, was er am besten kann: Leute unterhalten. Gut gelaunt rührt er die Werbetrommel für seine Reibekuchenbude. Zumindest so lange, bis das Ordnungsamt anrückt. Den Foodtruck schließen Willi und seine Partner deshalb vorzeitig.

100 Portionen in vier Stunden seien am Eröffnungstag über den Tisch gegangen. „Wenn das jeden Tag so wäre, wäre ich bald schuldenfrei“, scherzt der Schauspieler. „Jetzt bin ich erstmal froh und fertig.“ Das sei die letzte gedrehte Szene mit Willi heißt es dann in der Reportage.

Geschäftspartner arbeiten an „Willi Herrens Rievkoochebud 2.0“

Nur vier Tage nach der Eröffnung der Reibekuchenbude wird Willi Herren tot in seiner Wohnung gefunden und am 5. Mai auf dem Kölner Melaten-Friedhof beerdigt. Mit dem Foodtruck sollte es nach Angaben von Desiree und Jörg Hansen trotzdem weitergehen, doch dazu soll es vorerst nicht kommen. „Willi Herrens Rievkoochebud“ brennt ab und wird durch das Feuer völlig zerstört. „Wir möchten daran arbeiten, eine ‘Willi Herrens Rievkoochebud 2.0‘ zu eröffnen, die eins zu eins genauso aussieht“, erklärt Jörg Hansen am Ende der Reportage.

Am späten Donnerstag melden sich die Foodtruck-Betreiber noch einmal per Instagram-Post bei den Fans. Sie wollen in den nächsten Tagen ihre Idee für den neuen Truck präsentieren und setzen dabei auf die Unterstützung der Fans. „Wir alle und alle ihr, die tollen, wirklich besten Fans von Willi, bauen diesen Truck neu auf“, heißt es. „Lasst den Truck wieder neu aufleben und gemeinsam Großes schaffen.“

Unterm Strich: Auf Wunsch der Familie strahlt Kabeleins die letzten TV-Aufnahmen von Willi Herren aus. Willis Fans hat der Beitrag gefallen, wie man den Kommentarspalten entnimmt. Mit welchem Konzept Miss Sugar und Jörg Hansen die Rievkoochebud wieder aufbauen wollen, zeigen die nächsten Tage. (sk)

Auch interessant