1. 24RHEIN
  2. People

Willi Herren möchte ruhiger werden – erst „Promis unter Palmen“, dann Reibekuchen-Imperium

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Willi Herren streckt die Zunge raus. Im Hintergrund ist der Rhein zu sehen.
Willi Herren will mit Reibekuchen erfolgreich werden (Archivbild). © Jens Kalaene/dpa

Konzerte gibt Willi Herren derzeit nicht. Dafür ist er im TV bei „Promis unter Palmen“ zu sehen und bald auch hinter der Theke eines Foodtrucks in Köln.

Köln – Willi Herren ist ein gesprächiger Typ, nimmt nur selten ein Blatt vor den Mund und geht auch offen mit seiner schwierigen Vergangenheit um. Das bewies der Kölner jüngst im Podcast Nullzwei. Im Gespräch mit Moderator Lukas Paas plauderte der Schlagersänger über die Anfänge seiner Karriere und vor allem über das, was noch kommen soll.

Nur ein Thema kam im Podcast gar nicht zur Sprache: die Trennung von Ehefrau Jasmin. Die machte zuletzt klar, dass sie sich zum Trennungsgrund nicht äußern wird. Jasmin Herren findet, dass das niemanden etwas anginge. So hält es offenbar auch Willi Herren, der dem Moderator dafür großzügig Auskunft über seine Projekte gab.

Willi Herren: Vor „Promis unter Palmen“ zwei Wochen Quarantäne

Als nächstes steht die Ausstrahlung von „Promis unter Palmen“ auf SAT.1 an. Willi Herren verriet bereits, das sei „das Krasseste, was ich je im TV erlebt habe.“ Auch sein „Temptation Island“-Kumpel Calvin Kleinen kündigte an, wie krass die zweite Staffel des Reality-Formats werden soll. Bevor Willi aber mit den elf anderen Prominenten in die Villa in Thailand ziehen konnte, musste er in Bangkok für zwei Wochen in ein Quarantäne-Hotel, berichtet Willi bei Nullzwei.

Dem Sänger, der sonst immer in Action ist und den Trubel um sich herum braucht, habe diese Zeit richtig gut getan. „Da war ich zwei Wochen nur auf mich gestellt“, berichtet Willi Herren, der in den Tagen aber nicht untätig war. „Da habe ich meine Autobiografie eingesprochen. Habe mich mit Sachen beschäftigt, wo ich mich mein Leben lang nicht mit beschäftigt habe.“ Nach einem Fazit aus der zweiwöchigen Einsamkeit fragt dann Moderator Lukas Paas. „Ich werde ruhiger“, gibt Willi an. „Ich wurde ruhiger da, habe gemerkt, ich brauche die Ruhe.“ Er liebe es mittlerweile, alleine zu sein. „Ich muss nicht immer Gesellschaft um mich rum haben.“

Willi Herren: Sein ganzes Herz hängt am Reibekuchen-Foodtruck

Zur Ruhe setzen will sich Willi Herren aber nicht und startet demnächst mit seinem Herzensprojekt „Willis Rievkooche“. Am 16. April will der Sänger seinen Foodtruck bei Köln eröffnen. Wenn er keine Dreharbeiten oder Auftritte habe, will er dort auch selbst Reibekuchen verkaufen. „Wenn das alles gut läuft, wird das das Familienunternehmen.“ Dass der Sitz des ersten Foodtrucks nahe Köln ist, hängt sicher auch mit Willis Liebe zur Domstadt zusammen. Der Sänger machte der Stadt sogar eine musikalische Liebeserklärung.

Bei einer Frage des Podcast-Moderators muss Willi Herren dann aber doch kurz überlegen: „Was würdest du machen, wenn du nicht scheitern könntest?“. Eine eigene Comedy-Serie fällt dem Sänger da ein, aber es geht auch wieder im Reibekuchen. „Ansonsten mein Foodtruck. Da hängt jetzt mein ganzes Herz dran. Ich will das unbedingt aufbauen.“ Vielleicht gebe es dann irgendwann ein „Reibekuchen-Imperium“, so Herren, der seinen Enkeln und Kindern auch etwas hinterlassen will.

Unterm Strich: Willi Herren will ruhiger werden, dafür Reibach mit Reibekuchen machen. Ob das zusammengeht? Er glaubt jedenfalls fest an sein fettiges Herzensprojekt, dass irgendwann zum Imperium werden könnte. (sk)

Auch interessant