1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

A1 bei Ascheberg/Hamm zeitweise gesperrt – mit Pommes beladener Lkw umgekippt

Erstellt: Aktualisiert:

Die A1 bei Ascheberg/Hamm nach dem Unfall eines Pommes-Lkw.
Der umgekippte Lkw hatte 19 Tonnen Tiefkühlpommes geladen. Die Ladung blieb aber im Fahrzeug. © Polizei Münster

Nachdem am Dienstagmorgen ein mit Pommes beladener Lkw umgekippt ist, ist die A1 bei Ascheberg/Hamm bis circa 16 Uhr gesperrt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Ascheberg/Hamm – Nach dem Unfall eines mit Tiefkühlpommes beladenen Lastwagens ist die Autobahn 1 zwischen Ascheberg und Hamm-Bockum/Werne (NRW) am Dienstag zeitweise gesperrt gewesen. Bis 16 Uhr seien die Einsatzkräfte voraussichtlich mit Bergungsarbeiten auf der Autobahn in Richtung Dortmund beschäftigt, teilte eine Polizeisprecherin mit. Da die Anschlussstelle Ascheberg überlastet sei, wird empfohlen Umleitungen zu nutzen.

A1 bei Ascheberg/Hamm: Lkw-Fahrer nach Unfall schwerverletzt in Klinik – Vier Kilometer Stau

Der 59 Jahre alte Lkw-Fahrer geriet demnach am Morgen mit seinem 40 Tonnen schweren Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte gegen und kippte um. Die rund 19 Tonnen Pommes seien nicht aus dem Wagen herausgefallen.

Mit schweren Verletzungen wurde der 59-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallursache war zunächst unklar, wie die Polizeisprecherin sagte. Möglich sei ein medizinischer Unfall. Laut WDR-Verkehrslage staute es sich am Mittag zeitweise auf etwa vier Kilometern.

Erst letzte Woche war die A1 bei Leverkusen gesperrt gewesen, nachdem es dort zu einer großen Explosion im Chempark gekommen war. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Text wurde am 3. August um 13:16 Uhr inhaltlich aktualisiert. Neuerung: Sperrung dauert länger an.

Auch interessant