1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Autobahn A1: Brummi rammt Bussard – Polizisten retten den stolzen Greifvogel

Erstellt: Aktualisiert:

Ein von der Polizei auf der Autobahn geretteter Mäusebussard

Leicht benommen wurde der Bussard nach Rettung durch Polizei zu einer Station nach Gymnich gebracht. © Polizei Köln

Ein Mäusebussard erlebte am Dienstag auf der Autobahn A1 eine heftige Kollision – konnte jedoch von einem Polizeiteam gerettet werden.

Köln – Ein Streifenteam der Autobahnpolizeiwache Frechen hat am Dienstagnachmittag (16. Februar) einen angefahrenen Greifvogel kurz vor der Anschlussstelle Gleuel (Rhein-Erft-Kreis, kurz vor Köln) auf der Autobahn A1 gerettet. Der ausgewachsene Mäusebussard war vor ihren Augen von einem 40-Tonner erfasst und auf den Seitenstreifen geschleudert worden.

Polizei: Mäusebussard kann nach einer ruhigen Nacht wieder in die Freiheit entlassen werden.

Die Polizisten brachten den stark benommenen Bussard zu einer Greifvogelauffangstation in Gymnich, wo sich herausstellte, dass er großes Glück hatte: Die Mitarbeiter diagnostizierten lediglich eine leichte Wirbelsäulenprellung und sind optimistisch, dass er nach einer ruhigen Nacht in der Voliere und einer kräftigen Futterration schon heute wieder in die Freiheit entlassen werden kann. (dpa/mo)

Auch interessant