1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Gefährliche Überholmanöver: Polizei stoppt Hochzeitskorso auf der A1 bei Dortmund

Erstellt: Aktualisiert:

Neue Streifenwagen der Autobahnpolizei NRW als Symboldbild
Autobahnpolizei stoppt Hochzeitskorso auf der A4 bei Hagen (Symbolbild) © Revierfoto/Imago

Auf der A1 bei Dortmund hat die Polizei am Samstag einen Hochzeitskorso aufgelöst. Ein weißer Lamborghini und ein roter Mercedes AMG fielen der Polizei besonders auf.

Dortmund – Auf der A1 bei Dortmund wurde am Samstag (14. August) ein Autokorso einer Hochzeitsgesellschaft aufgelöst. Der Konvoi war gegen 17:25 Uhr auf der A1 Richtung Köln unterwegs und gefährdete den Straßenverkehr massiv.

An der Rast- und Tankanlage Lichtendorf Süd blockierten die – nach bisherigen Erkenntnissen – 13 Fahrzeuge den Weg zur Hauptfahrbahn und führten anschließend gefährliche Überholmanöver durch. Immer wieder schnitten die teilweise hochmotorisierten Wagen andere Autofahrer oder bremsten diese stark aus. Besonders negativ sind laut Polizei die Fahrer eines weißen Lamborghini und eines roten Mercedes AMG aufgefallen.

Dortmund/A1: Polizei stoppt Hochzeitskorso

Bei der Dortmunder Polizei gingen mehrere Meldungen ein. Zeugen hätten laut Polizei auf der Autobahn „verbotswidrige Überholmanöver über alle drei Fahrstreifen“ beobachtet. Die Autobahnpolizei entdeckte den Konvoi auf Höhe der Raststätte Lennhof, der anschließend die Autobahn bei der Ausfahrt Hagen-Nord verließ und weiter auf die Dortmunder Straße fuhr. Dort konnte die Polizei den Korso zum Stehen bringen und die beteiligten Personen kontrollieren.

Ein 33-Jähriger aus Iserlohn versuchte zu flüchten, indem er seinen Wagen um 180 Grad in die andere Richtung lenkte. „Den Männern im Alter von 23 bis 65 Jahren wurde die Weiterfahrt in einer Kolonne untersagt“, teilt die Polizei mit. Der Konvoi wurde aufgelöst und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßengefährdung eingeleitet. (lf) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant