1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

A1 Erftstadt: Frau rast ungebremst in Flutschäden-Baustelle – Polizei findet sie nur zufällig

Erstellt: Aktualisiert:

Bagger arbeiten auf der Autobahn A1 und beseitigen die Flutschäden.
Eine Smart-Raserin rast ungebremst in die Flutschäden-Baustelle auf der A1 bei Erftstadt-Blessem (Symbolbild) © David Young/dpa

Eine Smart-Fahrerin rast ungebremst in eine Baustelle der gesperrten A1 bei Erftstadt-Blessem. Nur durch Zufall wurde die 61-Jährige gefunden und schließlich gerettet.

Erftstadt – Seit Monaten ist die A1 bei Erftstadt-Blessem aufgrund der Flutschäden gesperrt, dennoch kam es am späten Dienstagabend, 12. Oktober, zu einem Unfall in dem Bereich der Autobahn. Eine 61-jährige Smart-Fahrerin raste laut ersten Ermittlungserkenntnissen ungebremst gegen eine Sandaufhäufung. Dabei wurde die Frau schwer verletzt.

A1 bei Erftstadt: Smart-Fahrerin rast ungebremst in Flutschäden-Baustelle – schwer verletzt

A1 bei Erftstadt-Blessem gesperrt

Im Juli kam es aufgrund von Starkregen zu enormen Flutschäden in Erftstadt-Blessem. Mehrere Häuser stürzen ein und Straßen wurden überschwemmt. Bei der Bergung auf der B265 waren Panzer der Bundeswehr im Einsatz. Auch die A1 wurde überschwemmt. Aufgrund der Flutschäden ist die Autobahn noch immer gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen folgte die 61-Jährige ihrem Navigationsgerät, missachtete die Absperrungen auf der von Flutschäden gesperrten A1 und raste dann gegen 22 Uhr ungebremst in eine Sandanhäufung, so die Polizei Köln weiter. Bei dem Unfall wurde die Smart-Fahrerin schwer verletzt. Da die Verletzte kein Handy bei sich hatte, konnte sie keine Rettung alarmieren.

A1 Erftstadt: Frau rast ungebremst in Flutschäden-Baustelle – Polizei findet sie nur zufällig

Erst nach circa 90 Minuten entdeckten Einsatzkräfte der Polizei Rhein-Erft-Kreis die Unfallstelle zufällig und konnten helfen. Daraufhin brachten Rettungskräfte schwer Verletzte in ein Krankenhaus. (ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant