1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

An der Leverkusener Brücke: Geisterfahrer wendet mitten auf der Autobahn

Erstellt:

Ein Schild weist auf den Rhein vor der Leverkusener Brücke hin.
Der Mann fuhr als Geisterfahrer bis zur Leverkusener Brücke und wendete dann im Baustellenbereich (Symbolbild). © Manngold / Imago

Ein Geisterfahrer fuhr auf der A1 auf der falschen Fahrbahn Richtung Köln. Als er das bemerkte, wendete er vor der Leverkusener Brücke mitten auf der Autobahn.

Leverkusen/Köln – Am frühen Morgen des zweiten Weihnachtstages (26. Dezember) war ein Kleintransporter mit sechs Insassen auf der A1 in der falschen Richtung unterwegs. Als der Geisterfahrer das bemerkte, setzte er zum Wendemanöver an – mitten auf der Autobahn kurz vor der Leverkusener Brücke über den Rhein.

A1: Geisterfahrer wendet vor Leverkusener Brücke

Wie ein Polizeisprecher berichtet, war der in Tschechien zugelassene Van gegen 6 Uhr Zeugen aufgefallen. Das Auto war von Burscheid (Rheinisch-Bergischer Kreis) aus auf dem Weg nach Köln, fuhr aber als Geisterfahrer auf der entgegengesetzten Fahrbahn, die Richtung Dortmund führt. „Als dem 61 Jahre alten Fahrer der Fehler auffiel, wendete er kurz vor der Rheinbrücke auf der Fahrbahn“, so ein Polizeisprecher.

Nach dem Wendemanöver im Baustellenbereich bei Leverkusen wurde der Wagen von der Polizei gestoppt. Der 61-jährige Fahrer sagte, er sei der Route seines Navigationsgerätes gefolgt. Er musste eine Sicherheitsleistung zahlen, durfte danach aber die Fahrt auf dem richtigen Weg fortsetzen. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant