1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

A1 bei Dortmund: Schwerer Lkw-Unfall – Sperrung in Richtung Köln aufgehoben

Erstellt:

Die Feuerwehr beim Einsatz auf der A1.
Nach einem schweren Unfall auf der A1 bei Hagen ist die Autobahn in Richtung Köln zeitweise gesperrt. © Feuerwehr Gevelsberg

Die A1 war zwischen Volmarstein und Gevelsberg in Richtung Köln zeitweise gesperrt. Ein Lkw durchbrach die Leitplanke und prallte mit zwei Autos zusammen.

Gevelsberg – Nach einem schweren Unfall in Wetter ist die A1 in Richtung Köln zeitweise gesperrt gewesen. In Fahrtrichtung Bremen war lediglich ein Fahrstreifen frei, so die Polizei Dortmund am Mittwochmittag, 20. Oktober. Wie lange die Sperrungen anhalten, war zunächst noch nicht klar.

Bei dem Unfall zwischen Volmarstein und Gevelsberg sind mehrere Personen beteiligt gewesen. Schwer verletzt sei jedoch niemand. „Die Autobahn ist bis auf unbestimmte Zeit gesperrt“, so die Polizei am Mittag weiter. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, die Unfallstelle großräumig zu umfahren.

A1: Schwerer Unfall bei Volmarstein – Sperrung im Überblick

A1: Schwerer Unfall bei Volmarstein – Sperrung in Richtung Köln

Laut ersten Erkenntnissen hat ein Lkw gegen 13:39 Uhr die Mittelschutzplanke durchbrochen und ist dann mit zwei Autos kollidiert. „Um 13:51 Uhr wurden die Einsatzkräfte auf die Autobahn 1 gerufen. Kurz hinter der Anschlussstelle Gevelsberg in Fahrtrichtung Köln war ein Sattelauflieger durch die Leitplanke gebrochen und kam quer auf beiden Fahrbahnen zum Stehen“, so die Feuerwehr Gevelsberg in der Abschlussmeldung am Abend.

A1: Schwerer Unfall bei Volmarstein – Einsatz dauerte mehrere Stunden

Auch am frühen Abend war die A1 in Richtung Köln noch gesperrt. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden. Die Feuerwehr Gevelsberg fing auslaufende Kraftstoffe auf und streute große Mengen Öl und Diesel ab. Unter dem LKW mussten Teile der Mittelleitplanke zertrennt und beseitigt werden. Erst danach konnte die Bergung des LKW starten.

A1: Schwerer Unfall bei Volmarstein – Stau ab Hagen und Wuppertal

Aufgrund der Sperrung in Richtung Köln und der Beeinträchtigung in Richtung Bremen kam es zusätzlich zu Stau. In Richtung Köln staute es sich laut Verkehr.nrw ab der Abfahrt Hagen-Nord. In Richtung Bremen staut es sich hinter dem Kreuz Wuppertal. Mittlerweile ist der Verkehr jedoch wieder ohne Einschränkungen möglich.

(jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant