1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

A2 bei Bielefeld: Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten – Ford kracht in Lkw

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Stau auf der A2 bei Bielefeld.
Nach einem Unfall ist die A2 bei Bielefeld gesperrt. Es gibt lange Staus (Symbolbild). © Frank Sorge/Imago

Die A2 bei Bielefeld war am Dienstag in Richtung Dortmund gesperrt. Dort gab es einen schweren Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Aus einem Lkw lief Diesel aus.

Bielefeld – Nach einem schweren Unfall mit zwei Pkw und einem Lkw war die A2 bei Bielefeld am Dienstag (19. Juli) für mehrere Stunden gesperrt. Die Sperrung betraf die Autobahn in Richtung Dortmund zwischen Bielefeld Ost und dem Kreuz Bielefeld. Inzwischen ist die Strecke wieder freigegeben.

A2/Bielefeld: Schwerer Unfall führte zu Sperrung

Der Unfall ereignete sich gegen 9:45 Uhr auf der A2 zwischen Bielefeld-Ost und Bielefeld-Süd. Ein Toyota-Fahrer fuhr dort von hinten auf einen Ford auf. Der Ford wurde durch den Aufprall gegen einen Lkw geschleudert. Der Zusammenstoß beschädigte wiederum den Dieseltank des Lkw. Diesel lief aus. Fünf Menschen wurden verletzt. Der ausgelaufene Diesel, rund 50 Liter, musste mit einer Spezialmaschine gereinigt werden. „Der entstandene Sachschaden wird auf circa 60.000 Euro geschätzt“, teilt die Polizei mit.

A2/Bielefeld: Autobahn war gesperrt – Reinigungsarbeiten abgeschlossen

Ursprünglich war die Polizei davon ausgegangen, dass die Reinigung bis 18 Uhr dauern könnte. Das ging aber nun deutlich schneller. Bereits um 12:20 Uhr war wieder eine Fahrspur frei. Die Reinigung war laut Polizeiangaben um 12:40 Uhr abgeschlossen. Der lange Stau auf der A2 hat sich aber noch nicht aufgelöst. Der Verkehr staut sich mehrere Kilometer bis Ostwestfalen-Lippe zurück. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant