1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

A44 nach schwerem Unfall gesperrt – Müllwagen brennt auf der Autobahn

Erstellt:

Autos in einem Stau haben sich sortiert, um in der Mitte eine Rettungsgasse zu bilden.
Nach einem schweren Unfall ist die A44 im Kreis Düren gesperrt (Symbolbild). © Christoph Hardt/Panama Pictures/Imago

Die A44 ist nach einem schweren Unfall zwischen Jülich-Ost und Titz gesperrt. Dort brennt ein Lkw. Die Sperrung soll noch mehrere Stunden dauern.

Jülich/Titz – Autofahrer auf der A44 brauchen aktuell viel Geduld. Die Autobahn ist in Richtung Mönchengladbach zwischen Jülich-Ost und Titz (Kreis Düren) gesperrt. Dort gab es einen schweren Unfall und ein mit Müll beladener Lkw ist in Brand geraten.

A44: Sperrung zwischen Jülich-Ost und Titz – schwerer Unfall mit Lkw-Brand

Die Sperrung soll nach Schätzung der Polizei noch bis circa 21 Uhr andauern. Der Bereich sollte großräumig umfahren werden. Laut verkehr.nrw staut sich der Verkehr aktuell noch vor der Sperrung zwischen Jülich-West und Jülich-Ost.

A44: Unfall mit Müllwagen – Feuerwehr löscht Brand

Der Unfall ereignete gegen 12:30 Uhr. Ein Autofahrer soll dort bei einem missglückten Überholmanöver in den Müllwagen gekracht sein. Beide Fahrer konnten ihre Fahrzeuge noch rechtzeitig stoppen, bevor der Müll-Lkw in Brand geriet. Sie wurden leicht verletzt, kamen aber vorsorglich ins Krankenhaus.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der Lkw-Fahrer noch seinen Auflieger abkoppeln können, bevor das Auto und der Auflieger in Flammen aufgingen. Die Feuerwehr musste den brennenden Müll in dem Lkw-Auflieger großflächig mit Schaum ablöschen. Das Wrack des Autos wurde abgeschleppt. (bs mit dpa) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant