1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

A59 bei Leverkusen: Mann kracht mit Auto gegen Pfeiler – tot

Erstellt:

Schriftzug Sperrung auf der Anzeige eines Einsatzfahrzeuges der Polizei.
Bei dem schweren Unfall auf der A59 am Mittwochabend kam ein 33 Jahre alter Mann ums Leben (Symbolbild). © Deutzmann / Imago

Am Mittwochabend ist ein 33-jähriger Mann bei einem schweren Unfall auf der A59 bei Leverkusen gestorben. Er krachte mit seinem Auto gegen einen Pfeiler.

Leverkusen – Tragischer Unfall auf der A59 bei Leverkusen. Dort ist ein Autofahrer gegen einen Pfeiler einer Schilderbrücke gefahren und gestorben. Der 33-Jährige war am Mittwochabend gegen 21:38 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen mitteilte.

Unfall auf A59: Autobahn war in Richtung Düsseldorf gesperrt

Er fuhr zunächst gegen eine Leitplanke und krachte anschließend in einen Pfeiler, der ein über die Straße hängendes Verkehrsschild trug. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Düsseldorf nach dem Kreuz Leverkusen voll gesperrt, so die Polizeisprecherin. Die Sperrung sollte dauerte bis 7 Uhr am Donnerstagmorgen. Zunächst habe sich kein Stau gebildet. (bs/dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant