1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

A61: Daimler-Fahrer (35) überschlägt sich und landet in Böschung

Erstellt:

Von: Nina Büchs

A 61 zwischen Speyer und Ludwigshafen.
Ein 35-jähriger Daimler-Fahrer hat auf der A61 bei Viersen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. (Symbolbild) ©  U.J. Alexander

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag auf der A61 bei Viersen ereignet. Ein Daimler-Fahrer kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete in einer Böschung.

Viersen – Dienstagabend, 21. September, kam es auf der Autobahn 61 zwischen der Anschlussstelle Mackenstein und dem Autobahnkreuz Mönchengladbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Wie die Polizei Düsseldorf berichtet, war dort gegen 21:25 Uhr ein Mann mit seinem Daimler in Fahrtrichtung Koblenz unterwegs, als er plötzlich nach einem Überholmanöver die Kontrolle über sein Auto verlor. Warum der Daimler-Fahrer von der Fahrbahn abkam, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

A61 bei Viersen: Daimler überschlägt sich und landet in Böschung

Für den Daimler-Fahrer hatte der Vorfall schwere Folgen. „Er kam rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete schließlich in der Böschung“, teilte die Polizei mit. Er verletzte sich dabei so schwer, dass Rettungskräfte ihn in ein Krankenhaus bringen mussten.

A61: Aktuelle Sperrungen, Störungen und Staus auf der Autobahn

Die A61 wurde durch die Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen stark beschädigt. Noch immer sind dort einige Streckenabschnitte gesperrt. Inzwischen ist die Strecke zwischen Kerpen und Meckenheim wieder befahrbar, die Sperrung in Fahrtrichtung Koblenz wurde aufgehoben. Weiterhin gesperrt bleibt bis etwa Ende Oktober jedoch die Anschlussstelle Erftstadt im Rhein-Erft-Kreis. Weitere Informationen zu aktuellen Engppässen, Staus und Bauarbeiten auf den Autobahnen in NRW gibt es in unserem Übersichtsartikel. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant