1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Aachen: Nach Bluttat auf Balkon – Landgericht verurteilt 56-Jährigen wegen Mordes an Frau zu lebenslanger Haft

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Der Schirftzug Justizzentrum am Landgericht Aachen.
Das Landgericht Aachen verurteilte einen 56 Jahre alten Mann wegen Mordes zu lebenslanger Haft. © Oliver Berg/dpa

Das Landgericht Aachen verurteilte den 56 Jahre alten Angeklagten wegen Mordes zu lebenslanger Haft. Der Mann tötete seine Ehefrau mit mehreren Messerstichen.

Aachen – Das Landgericht Aachen verurteilte einen Mann zu lebenslanger Haft. Der 56 Jahre alte Angeklagte tötete im vergangenen Sommer seine Ehefrau.

Aachen: Lebenslange Haft wegen Mord an der Ehefrau

Mit vielen Messerstichen tötete ein Mann im vergangenen Sommer in Geilenkirchen bei Aachen seine Ehefrau. Am Dienstag fiel nun das Urteil: Das Landgericht Aachen verurteilte den Angeklagten wegen Mordes zu lebenslanger Haft.

Die Messerattacke hatte die Frau mit dem Handy gefilmt. Sie starb noch auf dem Balkon, wohin sie aus der Wohnung geflüchtet war.

Der Sohn war an dem Augustmorgen des vergangenen Jahres in der Schule, er war zum Tatzeitpunkt nicht vor Ort. Das aus Afghanistan stammende Paar hatte in einer arrangierten Ehe geheiratet.

Landgericht Aachen: Der Angriff sei heimtückisch gewesen

Zunächst war der Mann wegen Totschlags angeklagt. Doch das Landgericht Aachen kam im Verlauf des Prozesses zum Entschluss, dass die Ehefrau arglos und der Angriff mit 19 Messerstichen heimtückisch war. Die Frau war allein mit dem Mann und hatte keine Chance sich zu wehren.

Auch in Düsseldorf kam es im Dezember zu einer Bluttat: Ein 45-jähriger Mann soll versucht haben, einen 43-Jährigen in Wersten zu töten. Nach der lebensgefährlichen Attacke wertet die Staatsanwaltschaft die Tat als versuchten Mord. (jaw/dpa)

Auch interessant