1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Aachen: Peterstaße teilweise voll gesperrt – Einsturzgefahr nach Brand

Erstellt: Aktualisiert:

Eine Polizeiabsperrung auf einer Straße.
Die Dauer der Sperrung ist noch unbekannt. (Symbolbild) © Christoph Hardt/Imago

Nach einem Wohnungsbrand in Aachen ist die zentral gelegene Peterstraße teils in beide Richtungen gesperrt. Dort droht ein Kamin einzustürzen. Die Dauer ist noch unbekannt.

Aachen – Am Sonntagnachmittag (2. Januar) ist die Peterstraße in Aachen teilweise gesperrt worden, wie die Polizei mitteilte. Zwischen Komphausbadstraße und Kurhausstraße können derzeit keine Autos mehr fahren. Ursache ist die Einsturzgefahr eines Kamins.

Peterstraße in Aachen: Kamin nach Brand einsturzgefährdet – für Fußgänger weiter offen

In dem Haus an der Adresse Peterstraße 38 hatte es am Samstag (1. Januar) einen Wohnungsbrand gegeben. Dabei war der Kamin schwer beschädigt worden. Nun soll dieser „im Laufe des Tages“ von einer Spezialfirma abgetragen werden. Für Fußgänger ist der Straßenabschnitt weiterhin geöffnet. Diese können auf dem gegenüber liegenden Gehweg passieren. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant