Unerwartete Wendung

Kurioser Einsatz in Aachen: Polizei half bei „Ausbruch“ – Autodieb hatte sich in geklautem Wagen eingesperrt

+
Die Polizei nahm den mutmaßlichen Autoknacker noch vor Ort fest (Symbolfoto).
  • schließen

Die Polizei in Aachen rückte am Sonntagmorgen aus, um einen Mann zu befreien, der sich im Auto eingeschlossen hatte. Vor Ort stellte sich heraus, dass das „Opfer“ ein Autodieb war.

  • In Aachen hatte sich ein Mann im Auto eingeschlossen und musste von der Polizei befreit werden
  • Beim vermeintlichen Opfer handelte es sich aber um einen polizeibekannten Einbrecher
  • Die Polizei befreite den Mann aus seiner misslichen Lage. Er durfte das Auto danach gegen eine Zelle eintauschen

Aachen – Da staunte die Polizei nicht schlecht: In Aachen hatte sich ein Autoknacker in einem geklauten Fahrzeug eingeschlossen und musste von den Beamten gerettet werden.

Polizei Aachen: Anwohner meldeten, dass ein Mann verzweifelt versuche aus seinem Auto zu kommen

Eigentlich war es als Rettungseinsatz geplant: Kurz vor 5 Uhr am Sonntagmorgen riefen Anwohner in der Düppelstraße in Aachen die Polizei, weil sich ein Mann offenbar vergeblich versuchte aus seinem Auto zu befreien. Die Anrufer gaben an, dass sie beobachten konnten, wie der Mann mehrfach verzweifelt versucht hatte, die Fahrzeugtüren zu öffnen.

„Angesichts der derzeit eisigen Temperaturen eilten dann auch umgehend Einsatzkräfte vom Aachener Polizeipräsidium dem Eingeschlossenen zu Hilfe“, teilte ein Polizeisprecher mit.

Vermeintliches Opfer in Aachen entpuppt sich als polizeibekannter Autodieb

Als die Einsatzkräfte den eingesperrten Mann und das Auto vorfanden, machten sie aber eine unerwartete Entdeckung. Offensichtlich wurde das Türschloss des Pkw aufgebrochen. Jetzt war der Fall klar: Der Hilfsbedürftige war gleichzeitig ein Einbrecher.

20 Minuten brauchte die Polizei, um das Auto aufzubekommen und den ungeschickten Autoknacker aus seiner misslichen Lage zu befreien. Doch nicht nur das, die Beamten durften außerdem feststellen, dass es sich beim Einbrecher um einen „alten Bekannten“ handelte, wie die Polizei ihn in einer Mitteilung bezeichnete. Denn der 52-jährige Spanier ist hinlänglich polizeibekannt.

Eine Überprüfung bestätigte, wovon die Beamten sowieso schon ausgegangen waren – es handelte sich nicht um das Auto des 52-Jährigen. „Er wurde daher wieder eingesperrt – jetzt allerdings in eine warme Polizeizelle“, gab die Polizei Aachen bekannt. (bs)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion