1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Randale im Theater Aachen: Frau schlägt Mitarbeiter Sektflasche über den Kopf

Erstellt:

Das Theater Aachen in der Dämmerung.
Zwei Personen randalieren im Theater Aachen (Symbolbild). © S. Ziese/IMAGO

In Aachen versuchten zwei Personen auf die Bühne des Theaters zu kommen. Als sie verhindert werden, schlägt die Frau einem Mann eine Flasche über den Kopf.

Köln/Aachen – In Aachen lieferten eine 22-Jährige und ein 26-Jähriger Theater-Zuschauern eine etwas andere Show. Die beiden schlichen sich in das Stadttheater – und wurden, als sie das Gebäude verlassen sollten, handgreiflich. Das gibt die Polizei Aachen in einer Meldung bekannt.

AachenNordrhein-Westfalen
Bevölkerung245.900

Aachen: Randalierer im Theater – Frau wird handgreiflich

Die beiden „ungebetenen Gäste“ gelangten am Samstagabend (20. November) gegen 21:30 Uhr in das Aachener Stadttheater. Wie die Polizei mitteilt, sollen die beiden Personen „augenscheinlich angetrunken“ gewesen sein. Die 22-jährige Frau und ihr 26-jähriger Begleiter sollen gemeinsam die Gänge entlang gelaufen sein.

Sie wollten sowohl hinter als auch auf die Bühne gelangen, so die Polizei. Die Mitarbeiter des Theaters versuchten dies jedoch zu verhindern und die „verbal ausfallenden Eindringlinge“ aus dem Gebäude zu geleiten. Dabei soll die Frau jedoch handgreiflich geworden sein, sie habe um sich geschlagen.

Theater Aachen: Frau schlägt Mitarbeiter Flasche über den Kopf

„Dabei nutzte sie nicht nur ihre Fäuste, sondern auch eine mitgeführte Sektflasche und schlug diese einem Mitarbeiter über den Kopf“, so die Polizei Aachen. Der Mann wurde durch den Angriff jedoch nur leicht verletzt.

Doch auch die eintreffende Polizei habe die Frau nicht beruhigen können. „Sie und ihr Begleiter mussten, nachdem man vor dem Theater weiter randalierte, schlussendlich in Gewahrsam genommen werden“, meldet die Polizei Aachen. Darauf folgten Blutproben und Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. (jaw/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant