Mönchengladbach

Maxim K. (8) vermisst: Junge sollte zum Jugendamt – dann verschwand er

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach dem vermissten Maxim K.
+
Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach dem vermissten Maxim K.
  • VonKatharina Birkenbeul
    schließen

Maxim K. wird vermisst und wurde zuletzt am 28. März gesehen. Jetzt veröffentlicht die Polizei ein Fahndungsfoto.

Mönchengladbach – Der 8-jährige Maxim K. aus Mönchengladbach in NRW wird vermisst. Er soll in die Obhut des Jugendamtes übergeben werden, aber das geschah bislang nicht. Am 28. März wurde der Junge zum letzten Mal von den Behörden gesehen. Die Polizei fahndet nun öffentlich nach ihm.

Vermisster Maxim K.: Junge soll dem Jugendamt übergeben werden

Die Polizei Mönchengladbach geht davon aus, dass der Vermisste im Beisein von Angehörigen unterwegs ist und sich in Mönchengladbach oder in der Region Düsseldorf aufhält. Genauere Angaben machten die Ermittler bislang nicht. Auch wo er zum letzten Mal gesehen wurde, ist noch unklar.

Bisherige Ermittlungen und Suchmaßnahmen nach dem 8-Jährigen blieben laut Polizei erfolglos. Wer Maxim K. gesehen hat oder Hinweise zum Aufenthaltsort geben kann, soll sich bei der Polizeistelle Mönchengladbach unter der Telefonnummer 02161 - 290, per E-Mail (poststelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de) oder online melden.

Auch Scarlett S. aus Bad Lippspringe in NRW wird vermisst. Ihr Fall wird am 29. Juli in der Sendung „Aktenzeichen XY. . . Vermisst“ vorgestellt. (kab)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion