1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Adventskranz führt zu Hausbrand – Enkel rettet Oma aus den Flammen

Erstellt:

Ein Haus in Monheim am Rhein (NRW) ist am Sonntag fast komplett ausgebrannt. Die 91-jährige Frau im Haus wurden von ihrem Enkel aus den Flammen gerettet.

Monheim – Ein brennender Adventskranz hat in Monheim am Rhein (Kreis Mettmann in NRW) am Sonntag zu einem verheerenden Brand geführt. Ein Wohnhaus brannte nahezu komplett aus. Es entstanden mehrere Hunderttausend Euro Sachschaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Feuerwehrleute vor dem schwer beschädigten Einfamilienhaus.
Das Einfamilienhaus ist nach dem schweren Brand unbewohnbar. © Polizei Mettmann

Frau zündet Kerzen auf Adventskranz an – dann brennt das ganze Haus

Wie die Polizei Mettmann berichtet, hatte eine 91 Jahre alte Frau aus Monheim am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr die Kerzen auf ihrem Adventskranz angezündet. „Nach Angaben der Frau fing der Adventskranz kurz darauf Feuer, welches auf das Mobiliar im Haus übergriff“, teilt die Polizei mit.

Der Enkel der 91-Jährigen, der in der Nachbarschaft wohnt, bemerkte kurz darauf den Brandgeruch. Als er nachsehen wollte, was los ist, bemerkte er, dass das Haus seiner Oma in Flammen stand. Er rettete seine Großmutter aus dem brennenden Haus und alarmierte danach die Feuerwehr, berichtet die Polizei.

Brand in Monheim: Mehrere Hunderttausend Euro Schaden

Obwohl die Feuerwehr schnell vor Ort war, konnten die Einsatzkräfte das Haus nicht mehr retten. Es brannte nahezu komplett aus und ist unbewohnbar. „Der Sachschaden wird auf eine Summe von mehreren Hunderttausend Euro geschätzt“, so die Polizei weiter. Die 91-jährige Frau blieb dank des schnellen Eingreifens ihres Enkels unverletzt. Zur Kontrolle brachten Rettungskräfte sie aber dennoch ins Krankenhaus. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. 

Auch interessant