1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Entwarnung nach Stromausfall in Krefeld – die Ursache ist noch unklar

Erstellt:

In mehreren Stadtteilen von Krefeld ist am Dienstag der Strom ausgefallen. Es waren rund 60.000 Menschen betroffen. Inzwischen gibt es Entwarnung.

Update, 15:01 Uhr: Es gibt Entwarnung nach dem Stromausfall in Krefeld. Wie die Feuerwehr mitteilt, konnte die Stromversorgung gegen 14:30 Uhr wiederhergestellt werden. „Betroffen waren in etwa 60.000 Bürgerinnen und Bürger. Nähere Informationen zur Ursache sind nicht bekannt“, teilt die Feuerwehr am Dienstagnachmittag mit.

Stromausfall in Krefeld: 60.000 Menschen betroffen (Erstmeldung)

Krefeld – Großer Stromausfall in Krefeld: Aktuell ist die Stromversorgung in einigen Teilen von Krefeld ausgefallen. Wie die Stadt mitteilt, betrifft es vor allem das östliche Stadtgebiet. Es wurden Warnungen über die Warn-Apps NINA und KATWARN herausgegeben.

Laut Angaben von Welle Niederrhein betrifft es die Stadtteile Bockum, Traar, Gartenstadt und Verberg. Demnach seien rund 60.000 Haushalte ohne Strom. Der Radiosender bezieht sich bei den Informationen auf die Feuerwehr.

Schild mit Strom-Zeichen hängt an einem Zaun.
In Krefeld ist am Dienstag in mehreren Stadtteilen der Strom ausgefallen (Symbolbild). © Andreas Haas/Imago

Stromausfall in Krefeld: Mehrere Stadtteile betroffen

Über die Website störungsauskunft.de teilt die Netzgesellschaft Niederrhein (NGN), dass bereits Techniker im Einsatz seien. Als „voraussichtliches Ende“ der Störung wird dort 15:25 Uhr genannt. Die Ursache ist noch unklar.

Die Stadt empfiehlt Betroffenen, den Stromverbrauch über Akkus und Batterien „auf das Nötigste“ zu beschränken und das Autoradio einzuschalten. „Im Notfall erreichen Sie Feuerwehr und Polizei an ihren Standorten“, heißt es weiter. (bs) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant