Kripo dankbar

Überfall in Aachen: Polizei nimmt Tatverdächtige nach „Aktenzeichen XY“-Hinweisen fest

+
Nach der Ausstrahlung bei „Aktenzeichen XY“ konnten im Fall eines Raubs in Aachen Tatverdächtige festgenommen werden. (Symbolbild)
  • schließen

März 2020: In Aachen wird ein Getränkemarkt überfallen. Trotz Videoaufnahmen kann die Polizei die Tatverdächtigen nicht finden. Nun konnte „Aktenzeichen XY“ weiterhelfen.

Aachen – Aktenzeichen XY ist nicht nur eine äußerst beliebte Fernsehsendung, sondern hilft der Polizei auch häufig bei der Klärung ungelöster Fälle. Das bewies nun einmal mehr ein Raubüberfall auf einen Getränkemarkt in Aachen, nach dem nun zwei Tatverdächtige festgenommen wurden.

Der Vorfall ereignete sich am 3. März 2020. Zwei teilweise maskierte Männer betraten einen „Trinkgut“-Getränkehandel auf dem Roder Weg in Aachen. Dort sollen sie einen Angestellten und Kunden mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld aus der Kasse erbeutet haben.

Aachen: Überfall auf Getränkemarkt bei „Aktenzeichen XY“ (ZDF) – Hinweise führen zu Tatverdächtigen

Trotz Öffentlichkeitsfahndung hatte die Polizei bei dem Überfall in Aachen-Richterich nach über einem Jahr keine Verdächtigen finden können. Doch nach der Ausstrahlung des Falles in der „Aktenzeichen XY“-Sendung vom 10. Februar 2021 kam wieder Bewegung in die Sache.

Damals waren bei der Aachener Polizei laut eigener Aussage „ein Dutzend Hinweise“ eingegangen. Wie sich nun herausstellte, war mindestens ein hilfreicher dabei. So gab eine Zuschauerin einen „entscheidenden Hinweis, der die Ermittler auf die Spur eines zur Tatzeit 22-jährigen Mannes aus Mönchengladbach brachte“, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Doch zumindest bei diesem musste man nicht mehr viel tun, denn der Mann saß zu diesem Zeitpunkt bereits wegen einer anderen schweren Straftat in Haft.

Anschließend konnte die Polizei durch weitere Ermittlungen auch den zweiten mutmaßlichen Täter am 29. April in Kassel festnehmen. Der Mann war zur Tatzeit ebenfalls 22 Jahre alt. Das Amtsgericht Aachen hat nun Haftbefehle gegen die beiden Tatverdächtigen erlassen. Auf jeden Fall zeigte man sich bei der Polizei erfreut über die Hilfe, so heißt es zum Abschluss der Pressemitteilung: „Die Kriminalpolizei bedankt sich für die Unterstützung.“

„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Neuste Sendung behandelt „Cold Case“ und bringt Hinweise für Betrugsfall

Die beliebte ZDF-Sendung hat schon häufig zur Aufklärung von Straftaten beitragen können. So auch im Fall eines ungeklärten Mordfalls in Aachen aus dem Jahr 2008. In der jüngsten Ausgabe von Aktenzeichen XY wurden erneut knifflige Fälle wie ein echter „Cold Case“ vorgestellt. Bei einem anderen Fall aus der Sendung, bei dem eine Frau von „falschen Polizisten“ ausgeraubt wurde, gingen nun bereits einige Hinweise ein. (os mit ots)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion