Ermittler gehen Spuren nach

Nach „Aktenzeichen XY“: Neue Hinweise zu Tätern des Überfalls auf Aachener Getränkemarkt

+
Diese zwei Männer sollen im März 2020 einen Getränkemarkt in Aachen überfallen haben. Dank „Aktenzeichen XY ...“ gibt es neue Hinweise in dem Fall
  • schließen

Mithilfe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ sucht die Polizei Aachen die Täter eines Überfalls im März 2020. Mehrere Hinweise sind daraufhin bei der Polizei eingegangen.

Update vom 11. Februar, 15:24 Uhr: Nachdem die Aachener Polizei in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ nach den Tätern eines Raubüberfalls gesucht hat, gibt es nun neue Hinweise zu den möglichen Tätern. „Aktuell sind rund ein Dutzend Hinweise dazu eingegangen, die die Ermittler jetzt erst einmal auswerten müssen“, sagt Frank Plum, Pressesprecher von der Polizei Aachen. Ob sich daraus eine heiße Spur ergibt, bleibt also abzuwarten.

Raubüberfall auf Getränkemarkt Aachen: Polizei sucht Täter seit einem Jahr

Erstmeldung vom 8. Februar

Aachen – Ein Raubüberfall auf einen Getränkemarkt beschäftigt die Polizei in Aachen bereits seit fast einem Jahr. Jetzt hoffen die Ermittler auf Mithilfe durch die Öffentlichkeit und wenden sich an die beliebte ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“. In der neuen Ausgabe wird auch ein Fall aus Duisburg vorgestellt. Ein Trickbetrüger hat 2019 eine Seniorin um 131.000 Euro gebracht.

Der Vorfall ereignete sich am 3. März 2020. Zwei teilweise maskierte Männer betraten einen „Trinkgut“-Getränkehandel auf dem Roder Weg in Aachen. Dort sollen sie einen Angestellten und Kunden mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld aus der Kasse erbeutet haben. In der Sendung vom Dezember ging es ebenfalls um einen Überfall: Täter konnte unerkannt aus einem HIT-Markt in Kerpen flüchten.

„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Ungelöster Fall der Polizei Aachen im TV

Die Polizei fahndet seit der Tat mit Lichtbildern nach den beiden bislang unbekannten Verdächtigen. Jetzt gehen die Ermittler einen Schritt weiter und schalten die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ ein. Am 10. Februar um 20:15 Uhr läuft die nächste Folge der beliebten TV-Sendung, die schon häufig zur Aufklärung von Straftaten beitragen konnte. So auch im Fall eines ungeklärten Mordfalls in Aachen aus dem Jahr 2008.

Überfall auf Getränkemarkt in Aachen bei „Aktenzeichen XY“ (ZDF): So beschreibt die Polizei die Täter

Laut Angaben der Polizei sollen die beiden Verdächtigen beim Überfall selbstbewusst und routiniert aufgetreten sein. Beide sprachen akzentfrei Deutsch, sollen 20 bis 25 Jahre alt und 1,75 Meter bis 1,85 Meter groß sein. Nach dem Überfall seien sie über die Roermonder Straße in Richtung des Richtericher Marktes in Aachen geflohen. Seit dem fehlt jeder Spur von ihnen.

Die Kripo nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0241/9577-31501 oder, außerhalb der Bürozeiten, unter der Nummer 0241/9577-34210 entgegen.

Das ist „Aktenzeichen XY... ungelöst“ im ZDF

  • Die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ ist eine Fahndungssendung über reale Verbrechen
  • Sie wird bereits seit 1967 ausgestrahlt und hilft bei der Verbrechensbekämpfung
  • Die TV-Zuschauer erfahren dort wichtige Informationen zu ungelösten Kriminalfällen und können der Polizei mit sachdienlichen Hinweisen helfen
  • Rund 40 Prozent aller bislang dort vorgestellten Fälle konnten durch die Mithilfe der Zuschauer aufgeklärt werden
  • Erfunden wurde die Sendung von Eduard Zimmermann, der sie auch für 300 Folgen zwischen 1967 und 1997 moderierte. Seit 2002 übernimmt Rudi Cerne die Moderation im ZDF

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion