1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Nach „Aktenzeichen XY“: Polizei prüft Hinweise zu brutalen Mordfällen aus NRW

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Blick auf eine Straße mit Bäumen bei Nacht.
In der nächsten Folge von „Aktenzeichen XY“ geht es unter anderem um zwei Mordfälle, die sich nachts auf offener Straße ereignet haben (Symbolbild). © Guido Kirchner/dpa

Die nächste Folge von „Aktenzeichen XY... ungelöst“ läuft am 13. Oktober im ZDF. Dann geht es unter anderem um zwei brutale Mordfälle.

Mainz – Zwei grausame Mordfälle, ein Raubüberfall mit einem Todesopfer und ein kurioser Supermarktüberfall – die nächste Folge der beliebten Fahndungssendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ behandelt gleich mehrere sehr dramatische Kriminalfälle, die bis heute ungeklärt sind. Am 13. Oktober stellt Moderator Rudi Cerne gemeinsam mit der Polizei die Fälle vor. Wie immer hoffen die Ermittler auf die Mithilfe und Hinweise von den TV-Zuschauern, um die ungelösten Verbrechen doch noch aufklären zu können.

Aktenzeichen XY... ungelöst
Längeca. 90 Minuten
Jahreseit 1967
Ausstrahlungsturnuszwölfmal jährlich (mittwochs, 20:15 Uhr)
SenderZDF
ModeratorRudi Cerne

Gewalttaten bei Aktenzeichen XY: Mehrere Hinweise nach der Sendung eingegangen

Neue Hinweise nach Sendung von „Aktenzeichen XY“

Zu vier Kriminalfällen aus NRW sind nach der Sendung von Aktenzeichen XY am 13. Oktober nun Hinweise bei den Polizeidienststellen eingegangen. So haben die Ermittler zum Beispiel mehrere Anrufe zu den Gewalttaten im Jahr 2020 und 1998 in Dortmund erhalten. Insgesamt seien bei der Dortmunder Polizei mehr als 70 Anrufe eingegangen – von „unterschiedlicher Qualität“. Eine Sprecherin sagte: „Die sofort erkennbare heiße Spur war nicht dabei.“ Wie vielversprechend die Hinweise sind und ob sie zu neuen Ermittlungsansätzen führen, sei noch nicht klar.

Hinweise sind auch zum Cold Case am Heumarkt in Köln eingegangen. Die Kölner Polizei habe zehn Hinweise von Zuschauern erhalten, so ein Sprecher. „Einer davon ist ermittlungswürdig, die anderen prüfen wir noch“, so der Sprecher weiter.

In Düsseldorf überfielen im November vergangenen Jahres vier maskierte und bewaffnete Männer einen Discounter. Auch dieser ungeklärte Fall schaffte es am Mittwoch in die Sendung. Mehr als ein Dutzend Hinweise seien danach von Zuschauern eingegangen, sagte ein Polizeisprecher. Diese würden nun gesichtet und bewertet.

ZDF: Aktenzeichen XY – zwei Männer in Dortmund und Köln brutal getötet

Die ersten Informationen zu den Fällen in der nächsten Folge am 13. Oktober sind inzwischen bekannt. Gleich zweimal geht es um brutalen Mord. Ein Mann befindet sich auf dem Weg nach Hause zurück zu seinem kleinen Sohn. Doch kurz vor seiner Wohnung in Dortmund wird er plötzlich von einem Unbekannten attackiert, der ihm dort auflauert. Mit einem Messer greift der Mörder den Vater an. Wie in einem Blutrausch sticht er immer und immer wieder erbarmungslos auf sein Opfer ein. Der brutale Täter konnte bis heute nicht gefasst werden. Können die Ermittler aus Dortmund den Fall Mithilfe der Aktenzeichen-XY-Zuschauer lösen?

Auch im zweiten Fall wird ein Mann nachts brutal angegriffen. Er ist allein am Heumarkt in der Innenstadt von Köln unterwegs, als ihn plötzlich ein Unbekannter mit Tritten attackiert und zu Tode prügelt. Die Tat geschah bereits 1992 – noch immer fehlt den Ermittlern jedoch eine heiße Spur.

Aktenzeichen XY (ZDF) am 13. Oktober 2021: Ein mysteriöser und ein kurioser Überfall

In weiteren Filmfällen der nächsten Folge werden auch zwei Überfälle behandelt. Der erste ist äußerst mysteriös. Merkwürdige Dinge geschehen in einem Haus. Erst verschwindet ein Schlüssel, danach wird die Telefonanlage sabotiert. Nur kurze Zeit später kommt es zu einem Raubüberfall – mit tödlichem Ausgang.

Der zweite Überfall nimmt ein kurioses Ende. Vier Einbrecher überfallen einen Supermarkt und wollen den Tresor ausleeren. Doch die Sicherheitstechnik der Filiale macht ihnen einen Strich durch die Rechnung. Anstatt große Beute zu machen, entkommen sie mit kiloweise Münzgeld. Trotzdem gelingt ihnen die Flucht. Durch Aktenzeichen XY sollen sie endlich geschnappt werden.

Aktenzeichen XY am 13. Oktober 2021: So sehen Sie die Sendung im ZDF

Auch der XY-Preis 2021 „Gemeinsam gegen das Verbrechen“ wird am 13. Oktober wieder verliehen. Diesmal erhält ihn eine mutige Frau, die nachts von furchtbaren Schreien geweckt wird. Sie fährt mit ihrem Auto in die Richtung, aus der die Schreie kommen, um zu helfen.

Die nächste Folge „Aktenzeichen XY“ wird am 13. Oktober ab 20:15 Uhr im ZDF gezeigt. Parallel wird die Fahndungssendung auch im ZDF-Livestream ausgestrahlt. Ab 22 Uhr, als kurz nach der Folge, ist die Sendung zudem in der ZDF-Mediathek abrufbar.

Die letzte Folge lief am 15. September. Damals ging es unter anderem um einen Serienbankräuber und einen mysteriösen Knochenfund in einem Wald bei Bonn, der sich als Mordfall herausstellte. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wurde am 14. Oktober aktualisiert. Aktualisierung: Mehrere Hinweise nach Sendung Aktenzeichen XY eingegangen.

Auch interessant