1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

„Cold Cases“ bei „Aktenzeichen XY“: Zwei über 20 Jahre alte Mordfälle im Fokus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

„Aktenzeichen XY“-Moderator Rudi Cerne im Studio.
Moderator Rudi Cerne präsentiert am 14. Juli die nächste Folge von „Aktenzeichen XY... ungelöst“ (Archivbild). © Sina Schuldt/dpa

Am 14. Juli läuft „Aktenzeichen XY... ungelöst“ im ZDF. Im Blickpunkt stehen zwei „Cold Cases“ – in beiden Fällen handelt es sich um Mord.

Köln – Zwei rätselhafte und ungeklärte Mordfälle und zwei brutale Überfälle: Die beliebte Fahndungssendung „Aktenzeichen XY... ungelöst*“ geht am kommenden Mittwoch (14. Juli) in die nächste Runde. Ab 20:15 stellt Moderator Rudi Cerne* im ZDF erneut ungeklärte Kriminalfälle vor. Mit dabei: Ermittler der Polizei, die sich neue und nützliche Hinweise von den TV-Zuschauern erhoffen.

Aktenzeichen XY...ungelöst
Längeca. 90 Minuten
Jahreseit 1967
Ausstrahlungsturnuszwölfmal jährlich (mittwochs, 20:15 Uhr)
SenderZDF
ModeratorRudi Cerne

Aktenzeichen XY (ZDF) am 14. Juli 2021: Die Kriminalfälle im Überblick

Auch in der neuen Folge von „Aktenzeichen XY“ gibt es wieder vier klassische Filmfälle. Im ersten ungeklärten Fall geht es um einen brutalen Überfall in Siegburg*. Ein Online-Uhrenhändler wird plötzlich vor der Eingangstür seines Büros von unbekannten Tätern angegriffen. Er wird mit Pistole und Maschinenpistole bedroht, niedergeschlagen und gefesselt. Das Ziel der Angreifer: Luxusuhren in zwei Tresoren.

Beim zweiten Fall der Sendung geht es ebenfalls um einen brutalen Überfall, diesmal in Recklinghausen. Ein 18-jähriger Schüler ist alleine zu Hause, weil sein Unterricht erst später beginnt. Doch der ruhige Morgen wird zu einem Albtraum. Es klingelt an der Tür, der Schüler öffnet und wird sofort von einem Faustschlag getroffen. Zwei unbekannte Männer stürmen in die Wohnung und rauben sie aus – der Schüler muss alles mit ansehen.

ZDF: Aktenzeichen XY – Mord an Cindy Koch aus Oberhausen ungeklärt

Besonders im Blickpunkt stehen am Mittwoch bei „Aktenzeichen XY“ zwei ungeklärte Mordfälle, beide aus dem Jahr 1997. Es handelt sich um sogenannte „Cold Cases“, in denen nach über 20 Jahren nun erneut ermittelt wird. Im ersten Cold Case geht es um den rätselhaften Fall von Cindy Koch aus Oberhausen*. Im August 1997 wird sie nach einer Party-Nacht mit mehreren Messerstichen ermordet in ihrem Bett aufgefunden. Es gibt Hinweise auf einen verdächtigen muskulösen Mann, doch er konnte bis heute nicht identifiziert und gefunden werden.

Im vierten Filmfall geht es am Mittwochabend ab 20:15 Uhr im ZDF ebenfalls um einen ungeklärten Mordfall aus dem Jahr 1997, diesmal bei der Kripo aus Kiel. Der 14-jährige Martin Drewes kommt nach einem Besuch in der Jugend-Disco nicht nach Hause. Er bleibt zwei Wochen lang vermisst, bevor er von den Treibern einer Jagd im Wald gefunden wird – ermordet.

Aktenzeichen XY am 14. Juli 2021: So sehen Sie die Sendung im ZDF

Die neue Folge von „Aktenzeichen XY“ läuft am 14. Juli 2021 erstmals ab 20:15 Uhr im ZDF und parallel im ZDF-Livestream. Wer die Sendung verpasst hat, kann aber noch am selben Abend eine Wiederholung ab 23:10 Uhr auf ZDFneo und eine weitere in der Nacht zu Donnerstag um 3:20 Uhr im ZDF sehen. Die komplette Sendung ist ab der TV-Ausstrahlung zudem für sieben Tage in der ZDF-Mediathek abrufbar.

Bei der „Aktenzeichen XY“-Ausgabe vom 9. Juni ging es unter anderem um das mysteriöse Verschwinden einer Frau aus Essen*. Noch während der Sendung gingen zahlreiche Hinweise der TV-Zuschauer ein – ob auch ein vielversprechender Tipp dabei war, blieb aber zunächst unklar. In einem zweiten Fall aus NRW* ging es um einen Einbruch in Krefeld*, bei dem ein zwölfjähriger Junge die Täter verfolgte. Auch hier gingen viele Hinweise bei den Ermittlern ein. Einer aus München klang besonders vielversprechend*.

Neben den Filmfällen geht auch der XY-Preis „Gemeinsam gegen das Verbrechen“ in die nächste Runde. Diesmal wird Felix K. aus Berlin vorgestellt. Er stoppte im November 2019 einen brutalen Angriff auf seinen Nachbarn. Ein Mann attackierte Felix‘ Nachbarn mit einem Hammer, doch der mutige Zeuge ging dazwischen und rettete seinem Nachbarn so das Leben. (bs) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant