1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

„Aktenzeichen XY“: Rätselhafter Mord beschäftigt die Polizei

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Rudi Cerne steht im Studio der TV-Sendung „Aktenzeichen XY“.
Rudi Cerne moderiert die Fahndungssendung „Aktenzeichen XY“ im ZDF (Archivbild). © Sina Schuldt/dpa

Die nächste Folge von „Aktenzeichen XY... ungelöst“ läuft am 18. August im ZDF. Thema ist unter anderem ein mysteriöser Mord, der die Polizei im Dunkeln tappen lässt.

Mainz – Verbrecher machen keine Sommerpause – die beliebte Fahndungssendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ ebenfalls nicht. Am 18. August stellt Moderator Rudi Cerne im ZDF wieder gemeinsam mit der Polizei ungeklärte Kriminalfälle vor und hofft genau wie die Ermittler auf Mithilfe aus der Bevölkerung.

Aktenzeichen XY...ungelöst
Längeca. 90 Minuten
Jahreseit 1967
Ausstrahlungsturnuszwölfmal jährlich (mittwochs, 20:15 Uhr)
SenderZDF
ModeratorRudi Cerne

Aktenzeichen XY (ZDF) am 14. Juli 2021: Mord an unscheinbarem Handelsvertreter

Das ZDF hat inzwischen einige erste Infos zu den Fällen der neuen Sendung am 18. August bekannt gegeben. Demnach wird es um einen rätselhaften Mord, einen brutalen Überfall und einen dreisten Betrug geben. Auch der XY-Preis für besondere Zivilcourage bei einem Verbrechen wird erneut vergeben.

Ein Handelsvertreter, freundlich und bei seinen Nachbarn beliebt, führt ein „unauffälliges Leben“, bis der 36 Jahre alte Mann plötzlich ermordet aufgefunden wird. Ein rätselhafter Mordfall, bei dem die Polizei „bis heute im Dunkeln tappt“. Am 18. August wird der Fall bei Aktenzeichen XY neu beleuchetet und soll Licht ins Dunkel bringen.

ZDF: Aktenzeichen XY – fieser Betrug von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern

Im zweiten Fall, der am 18. August vorgestellt wird, steht ein Lkw-Fahrer im Fokus. Der Mann liefert mit seinem Lkw jeden Tag Zigaretten im Wert von mehreren hunderttausend Euro. Das weiß offensichtlich auch eine Räuberbande. Diese hat es auf seine Ladung abgesehen und überfällt den Fahrer.

Auch neue Betrugsmaschen sind wieder ein Thema bei Aktenzeichen XY. Diesmal: Betrüger, die sich am Telefon als Mitarbeiter von Microsoft ausgeben. „Sie bieten telefonische Hilfe bei Computerproblemen an, um dann heimlich sensible Daten abzugreifen“, teilt das ZDF mit. Die Polizei klärt in der Sendung darüber auf, wie sich Betroffene verhalten sollten.

Aktenzeichen XY am 18. August 2021: So sehen Sie die Sendung im ZDF

Am 18. August wird auch erneut der XY-Preis „Gemeinsam gegen das Verbrechen“ vergeben. Diesmal geht die Auszeichnung an einen Mann, der mutig und selbstlos einem anderen das Leben gerettet hat. Als ein Mann in einem Bus plötzlich und ohne Vorwarnung auf einen anderen Fahrgast einsticht, verlassen die anderen Menschen panisch den Bus – „nur einer bleibt und rettet das Leben des jungen Mannes“.

Die neue Folge von „Aktenzeichen XY“ läuft am 18. August 2021 erstmals ab 20:15 Uhr im ZDF und parallel im ZDF-Livestream. Wer die Sendung verpasst hat, kann aber noch am selben Abend eine Wiederholung ab 23:10 Uhr auf ZDFneo sehen. Die komplette Sendung ist ab der TV-Ausstrahlung zudem für sieben Tage in der ZDF-Mediathek abrufbar.

Die letzte Sendung von Aktenzeichen XY lief am 14. Juli. Damals ging es unter anderem um zwei Mordfälle, die bereits in den 1990er-Jahren geschehen sind. Damals wurde in Oberhausen die 20-jährige Cindy Koch nach einem Discobesuch ermordet.

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant