1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Aktenzeichen XY: Brutaler Überfall in Siegburg – Täter rauben Luxusuhren

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

ZDF-Moderator Rudi Cerne.
Rudi Cerne moderiert am 14. Juli im ZDF die nächste Folge von „Aktenzeichen XY... ungelöst“. (Archivbild) © Annette Riedl/dpa

Ein Luxusuhrenhändler aus Siegburg wird vor seinem Büro überfallen und niedergeschlagen. Die Täter fliehen. Die Polizei hofft auf „Aktenzeichen XY“ im ZDF.

Siegburg – Der Inhaber eines Geschäfts mit Luxusuhren und anderen teuren Accessoires wird an der Tür seines Ladens in Siegburg niedergeschlagen und gefesselt. Drei Täter und eine Täterin stürmen den Laden und räumen alles aus, was sie tragen können. Ein brutaler Überfall – und bis heute ungeklärt. Am Mittwoch (14. Juli) ab 20:15 Uhr ist der Fall Teil der neuen Folge der bei TV-Zuschauern sehr beliebten ZDF-Fahndungssendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ mit Moderator Rudi Cerne.

Aktenzeichen XY (ZDF): Unbekannte stehlen Luxusuhren in Siegburg

Es ist der 6. Oktober 2020. Ein Händler von Luxusuhren und teuren Lederwaren ist wie an jedem Morgen zu Geschäftsbeginn in seinem Laden in Siegburg. Um 9:15 Uhr klingelt es an der Tür. Er öffnet einem vermeintlich Paar die Tür und dann geht es alles ganz schnell. Er wird umgehend brutal niedergeschlagen. Der Mann und die Frau fesseln ihn und bedrohen den Geschäftsinhaber mit einer Pistole und einer Maschinenpistole.

Doch sie sind nicht allein. In diesem Moment stürmen noch zwei weitere Täter in den Laden. Ihr Ziel: Sehr teure Luxusuhren, besonders der Marke „Rolex“. Der Ladeninhaber wird gezwungen seine beiden Tresore zu öffnen. Die vier Täter räumen alles aus, stehlen so viel sie nur tragen können. Sie benutzen den Bezug einer Bettdecke als Sack und füllen ihn mit Luxusuhren, Geld, Schmuck, Lederwaren, einem Humidor und mehreren Transport- und Aufbewahrungsboxen für die Uhren.

Aktenzeichen XY (ZDF): Opfer aus Siegburg wurde im Vorfeld ausspioniert

Alles ist perfekt vorbereitet. Drei weitere Komplizen sitzen draußen in zwei Fluchtautos, einem Audi Q8 und möglicherweise einem Peugeot 3008, bereit. Die vier Täter fliehen in den Fahrzeugen und wurden seitdem nicht mehr gesehen. Da der Laden in Siegburg mit vielen Sicherheitsvorkehrungen und Videoüberwachung ausgestattet ist, sind die Ermittler der Kripo Siegburg sicher: Dieser Überfall war von langer Hand geplant. Der Uhrenhändler und seine Gewohnheiten wurden im Vorfeld ausspioniert.

Bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“ erhoffen sich die Ermittler Hinweise von den TV-Zuschauern im ZDF. Wer hat die gestohlenen Gegenstände gesehen? Wer hat Beobachtungen am Tag des Überfalls oder darüber hinaus gemacht? Dazu werden Bilder der vier Tatverdächtigen gezeigt, einer von ihnen unmaskiert. In zwei weiteren Fällen aus NRW geht es am Mittwoch bei „Aktenzeichen XY“ um einen über 20 Jahre alten Mordfall aus Oberhausen, der bis heute ungeklärt ist sowie einen brutalen Überfall auf einen Schüler in Recklinghausen. (bs)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant