1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

A1-Unfall bei Wermelskirchen: Mann von LKW erfasst und getötet

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Auf der A1 in Richtung Köln gab es am Dienstagmorgen einen tödlichen Unfall zwischen Wermelskirchen und Burscheid. Ein Mann ist gestorben.

Wermelskirchen – Ein 60 Jahre alter Mann wurde am Dienstagmorgen auf der A1 bei einem Unfall mit einem LKW tödlich verletzt. Der Unfall ereignete sich um kurz nach 8 Uhr auf der Autobahn zwischen Wermelskirchen (Rheinisch-Bergischer Kreis) und Burscheid, in Fahrtrichtung Köln.

Langer Rückstau nach Unfall. Vorne Polizei mit Blaulicht.
Nach dem tödlichen Unfall auf der A1 gab es einen langen Stau (Symbolbild). © KS-Images.de/Karsten Schmalz/Imago

A1 bei Wermelskirchen: Fußgänger stirbt nach Unfall mit LKW

Wie die Polizei am frühen Nachmittag berichtet, soll der 60-Jährige mit seinem Mercedes auf dem Seitenstreifen der Autobahn gestanden haben. Gegen 8 Uhr trat der aus Bergisch Gladbach stammende Mann laut Zeugenaussagen auf den rechten Fahrstreifen. Dabei wurde er von dem Sattelzug eines 44-Jährigen erfasst und tödlich verletzt. Der LKW-Fahrer erlitt einen Schock.

„Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme einspurig am Unfallort vorbei geführt“, teilt die Polizei mit. Es gab lange Staus. Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr bis nach Remscheid zurück. Mittlerweile ist der Bereich wieder frei und der Verkehr läuft wie gewohnt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Unfalls dauern an.

Erst am Montag gab es auf der A1 einen schweren Unfall mit mehreren Verletzten. Zwischen Gevelsberg und dem Kreuz Wuppertal-Nord sind mehrere LKW zusammengestoßen. Die Autobahn war stundenlang gesperrt. (bs) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Hinweis: Dieser Text wurde zuletzt am 8. November um 14:37 Uhr aktualisiert. Neuerung: Details zum Unfallhergang der Polizei ergänzt.

Auch interessant