1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Attendorn: Betrunkener schießt mit Schreckschusswaffe in Notaufnahme in die Luft

Erstellt:

Der Eingang der zentralen Notaufnahme vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
In der Notaufnahme in Attendorn hat ein Betrunkener mit einer Schreckschusspistole in die Luft geschossen (Symbolbild) © Hanno Bode/imago

In der Notaufnahme in Attendorn hat ein Betrunkener mit einer Schreckschusswaffe in die Luft geschossen. Die Polizei rückte an und nahm den Mann fest.

Attendorn – Ein Betrunkener soll in der Notaufnahme eines Krankenhauses in Attendorn bei Olpe Mitarbeiter bedroht und mit einer Schreckschusswaffe in die Luft gefeuert haben. Der Vorfall soll sich am Donnerstag, 30. September, ereilt haben. Bei dem Schuss in Richtung Decke sei er aus einem mobilen Krankenbett auf den Boden gerutscht, teilte die Polizei am Freitag mit.

Attendorn

Attendorn ist eine Stadt im Kreis Olpe in NRW. Die Stadt im südlichen Sauerland hat rund 25.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Bekannt ist Attendorn für die Atta-Höhle und die Bigge. Seit dem 19. März 2012 darf Attendorn offiziell den Zusatz Hansestadt führen.

Attendorn: Betrunkener schießt mit Schreckschusswaffe in einem Krankenhaus

Alarmierte Polizisten überwältigten den polizeibekannten Mann am Donnerstagabend und stellte die Waffe sicher. Sie brachten ihn in Polizeigewahrsam. Nach seiner Ausnüchterung und Vernehmung wurde er entlassen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sollte der Mann nach seiner Behandlung in der Notaufnahme das Krankenhaus eigentlich wieder verlassen. Er habe sich jedoch geweigert, zur Schreckschusswaffe gegriffen und den Schuss abgegeben.

(dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant