1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Frau bei Schnee mit Sommerreifen unterwegs – Unfall

Erstellt:

Von: Anna Maria Pejsek

Bei Schneefall und Glätte sind Winterreifen vorgeschrieben, ansonsten kann es zu Bußgeldern kommen.
Fahrerin fährt bei Schneefall mit ihren Sommerreifen und verursacht Auffahrunfall. © Fotostand/Imago & Bihlmayerfotografie/Imago

Bei einem Unfall mit Sommerreifen im Schnee ist bei Lohmar am Mittwoch eine Frau leicht verletzt worden. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Lohmar – Eine 45-jährige Frau aus Lohmar (Rhein-Sieg-Kreis) hat sich bei einem Auffahrunfall am Mittwochmittag, 15. Dezember, gegen 12:10 Uhr leicht verletzt, als sie mit ihrem Auto auf der Bundesstraße 484 zwischen Siegburg und Lohmar bei Schneefall auf ein vorausfahrendes Auto auffuhr.

Unfall auf B484: Fahrerin hatte noch keine Winterreifen aufgezogen

Der Mazda der 45-Jährigen hatte zum Unfallzeitpunkt noch Sommerreifen aufgezogen. Die Fahrerin musste wegen leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Sind Winterreifen Gesetz?

Winterreifen sind in der Regel an dem M+S Symbol und dem Schneeflocken-Piktogramm zu erkennen und vorgeschrieben, wenn auf den Straßen winterliche Verhältnisse mit „Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte“ herrschen.

Dem Autofahrer drohen Bußgelder in unterschiedlichen Höhen, wenn er die richtige Bereifung missachtet. Generell gilt die Winterreifenzeit „von O bis O“, also „von Oktober bis Ostern“, so lautet die Faustregel, an die sich viele Autofahrer halten, wenn es um den Wechsel der Autobereifung geht. Eine rechtliche Verpflichtung für diesen Zeitraum gibt es nicht.

Warum Winterreifen im Winter?

Winterreifen verbessern das Fahrverhalten im Winter. Das Gummi der Reifen verhärtet bei niedrigen Temperaturen nicht so schnell und die breiten Profilrillen können mehr Schnee und Matsch aufnehmen.

Kommt es bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte durch das Fahren mit Sommerreifen zum Unfall, kann dies zu erheblichen Problemen mit der Autoversicherung führen, die unter Umständen Leistungen kürzen kann. (amp) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant