1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bad Salzuflen: Seniorin fängt Feuer und stirbt – trotz schneller Reaktion der Pfleger

Erstellt: Aktualisiert:

Vor der Senioreneinrichtung am Hoffmannspark in Bad Salzuflen steht ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Salzuflen.
Trotz des schnellen Handelns der Pfleger vor Ort kam bei dem Brand eine Frau ums Leben. © Daniel Hobein/Feuerwehr Bad Salzuflen

Bei einem Brand in einem Seniorenheim in Bad Salzuflen ist eine Frau gestorben. Sie war zuvor selbst in Flammen geraten. Die Pfleger reagierten schnell, aber zu spät.

Bad Salzuflen – In Bad Salzuflen (NRW) ist am Montagabend durch ein Sauerstoffgerät ein Brand in einem Seniorenheim ausgebrochen. Dabei geriet auch eine 67-jährige Bewohnerin in Flammen. Auch wenn Pfleger die Seniorin schnell ablöschten und versuchten sie wiederzubeleben, konnten sie die Frau nicht mehr retten. Die Frau starb in ihrem Zimmer, erklärte ein Feuerwehrsprecher am Dienstag.

„Nach ersten Erkenntnissen ist der Brand durch einen fahrlässigen Umgang mit brennbaren Materialien bei gleichzeitiger Nutzung eines mobilen Sauerstoffgerätes entstanden“, schrieb die Polizei in einer Mitteilung. Erste Annahmen, dass das Sauerstoffgerät selbst gebrannt habe, bestätigten sich laut Polizei nicht.

Bad Salzuflen: Brand in Seniorenheim durch Sauerstoffgerät – Pfleger können Bewohnerin nicht mehr retten

Gegen 20:45 Uhr waren sowohl die Feuer als auch die Pfleger durch einen ausgelösten Brandmelder auf das Feuer aufmerksam geworden. Laut der Feuerwehr eilten anschließend zwei Pfleger zu dem betroffenen Zimmer. Dort sahen, dass sowohl ein Sauerstoffgerät als auch eine 67-Jährige am Brennen waren. Mit einer Bettdecke löschten sie die Seniorin sofort und versuchten diese anschließend zu reanimieren. Doch jede Hilfe kam zu spät.

Die beiden Pfleger sind bei ihrem Einsatz leicht verletzt worden und wurden anschließend vom Rettungsdienst betreut, heißt es in der Feuerwehr-Mitteilung. Kurz nach dem Alarm war auch die Freiwillige Feuerwehr vor Ort eingetroffen und hatte das Feuer schnell unter Kontrolle. Aufgrund der unklaren Umstände der Entstehung des Feuers und der Todesursache hat die Kriminalpolizei nun Ermittlungen aufgenommen. Aufgrund des schnellen Handelns der Pfleger hält sich der Sachschaden offenbar in Grenzen.

Vergangene Woche war es in Bad Salzuflen zu einem heftigen Unfall gekommen, bei dem ein Auto 100 Meter weit geflogen ist. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Text wurde am 3. August um 13:23Uhr inhaltlich aktualisiert. Neuerung: Alter der Toten sowie Ursache der Brands.

Auch interessant