1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Leichenfund in NRW: Tote Person in brennender Lok – Mordkommission ermittelt

Erstellt:

Von: Erik Hlacer

Toter Mensch in brennender Lok in Münster gefunden.
Im Führerhaus einer brennenden Lok fand die Feuerwehr in Münster eine tote Person. © Helmut-Peter Etzkorn/dpa

Die Polizei Münster bestätigt den Fund einer verkohlten Leiche. Plastikgeruch hatte Zeugen stutzig gemacht. Die Bahn leitete Züge nach Hamm zwischenzeitlich um.

Update vom 13. November, 16.03 Uhr: Wie die zuständige Polizei Münster mitteilte, ist nach dem Leichenfund in Münster eine Mordkommission im Einsatz. Nach Angaben der Polizei hatten Zeugen Alarm geschlagen, als sie starken Plastikgeruch aus dem Bereich des Rangierbahnhofs in Münster bemerkten. Wie die Lok in Brand geraten konnte, ist aktuell genauso unklar wie die Identität der gestorbenen Person.

Update vom 13. November, 15.39 Uhr: Nachdem in der Nähe des Hauptbahnhofs Münster bei Löscharbeiten auf einem Abstellgleis eine verkohlte Leiche im Führerhaus einer älteren Lok gefunden wurde, kam es zwischenzeitlich zu Zugumleitungen im Regional- und Fernverkehr. Insbesondere Züge von und nach Hamm waren betroffen. Wie die Deutsche Bahn nun auf Twitter mitteilte, gibt es inzwischen keine Einschränkungen mehr im Fernverkehr, die Züge fahren demnach wieder auf der normalen Strecke. Die Ermittlungen zu dem Fund dauern an.

Leichenfund in Münster (NRW): Hintergründe unklar - Folgen für Verkehr nach Hamm

[Erstmeldung] Münster/Hamm - In der Nähe des Hauptbahnhofs in Münster wurde am Sonntagmittag eine Leiche gefunden. Einsatzkräfte fanden den Körper im Führerhaus einer Lokomotive auf einem Abstellgleis, berichtet wa.de. Wie die Feuerwehr mitteilte, war man zu einem Löscheinsatz ausgerückt und fand dann plötzlich den die leblose Person vor.

Die Polizei konnte zur Stunde keine Angaben zu einem möglichen Hintergrund oder der Identität der Leiche machen. Die Ermittlungen dauern demnach an. Wie die Westfälischen Nachrichten erfahren haben wollen, handelt es sich bei der Lokomotive, in der die Leiche entdeckt wurde, um eine ältere Diesellok.

Zwischenzeitig wurden nach Angaben der Feuerwehr alle Gleise am Hauptbahnhof gesperrt. Der umgeleitete Bahnverkehr rollt inzwischen langsam wieder an. Doch wegen der anhaltenden Ermittlungen hat die Kriminalpolizei das Gleis in Richtung Hamm sperren lassen - und diese Sperrung hält zur Stunde an.

Betroffene Fernzüge auf der Strecke von und nach Hamm werden deshalb umgeleitet. Wie die Deutsche Bahn auf Twitter mitteilte, werden die Fernzüge zwischen Rheine - Münster - Hamm - Dortmund/Schwerte ohne Halt in Hamm umgeleitet. Auch die Fernzüge zwischen Osnabrück und Recklinghausen werden umgeleitet.

Auch interessant