1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mülheim an der Ruhr: Entwarnung nach Rauchgasen – Kinderkarussell stand in Flammen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Die Feuerwehr löscht den Brand in einer Lagerhalle.
Eine massive Rauchwolke ist nach einem Brand in einer Lagerhalle über Mülheim an der Ruhr zu sehen. © Roland Weihrauch/dpa

Wegen eines Brandes waren in Mülheim an der Ruhr Rauchgase in der Luft. Am Nachmittag gab es Entwarnung. Straßen- und Bahn-Sperrungen wurden aufgehoben.

Mülheim an der Ruhr – Am Montagmorgen (4. April) waren in Mülheim an der Ruhr gegen 10 Uhr Rauchgase gemeldet worden. In einer Halle hatte ein Kinderkarussell auf einem Sattelzug gebrannt. „Das Feuer hatte sich schnell ausgebreitet und auf die gesamte Halle ausgedehnt. Dabei kam es zu einer starken Rauchbelästigung.“, erklärt die Feuerwehr Mülheim an der Ruhr. Die „Nina“-Warn-App hatte gegen 10:15 Uhr ausgelöst.

Mülheim an der Ruhr
Höhe40 Meter
Fläche91,26 km²
Bevölkerung170.880 (2019)
Vorwahl0208
BundeslandNordrhein-Westfalen

Mülheim/Ruhr: Großbrand in Heißen – Bäume standen in Flammen

Die Feuerwehr löscht den Brand in einer Lagerhalle in Mülheim an der Ruhr.
Ein Kinderkarussell auf einem LKW-Anhänger soll in Mülheim an der Ruhr einen riesigen Brand ausgelöst haben, © Roland Weihrauch/dpa

Ursache für die Rauchgase war ein Großbrand im Gewerbegebiet in Heißen. Es brannte in einer Lagerhalle an der Hänflingstraße, wohl einem Betrieb für Fahrzeugtechnik. Brei Anwesende zogen sich laut Feuerwehr leichte Rauchgasintoxikationen zu und wurden durch Rettungsdienst und Notarzt versorgt.Die Feuerwehr war mit allen verfügbaren Einsatzkräften vor Ort und rechnete mit einem mehrstündigen Einsatz, 164 Einsatzkräfte waren unterwegs.

Bis zum frühen Nachmittag konnten die größten Flammen gelöscht werden. Bäume nahe der Lagerhalle gerieten ebenfalls in Brand geraten sein, weshalb ein Radschnellweg und eine Bahnstrecke gesperrt werden musste.

Auch in Essen war die große, dunkle Rauchwolke zu sehen. Für den Feuerwehr-Einsatz waren einige Straßen im Stadtteil Heißen gesperrt worden, teilte die Polizei mit. Erst vergangene Woche hatte es wegen eines Bombenfundes in Mülheim an der Ruhr bereits eine Warn-Meldung für viele Menschen gegeben.

Warnung in Mülheim/Ruhr: Diese Gefahren gab es für Anwohner

Rauchgase in Mülheim/Ruhr: Dieses Gebiet war von der Warnung betroffen

Die Warnung für die Rauchgase beschränkte sich komplett auf Mülheim an der Ruhr. Die Nachbarstädte Duisburg und Essen waren also nicht betroffen.

Screenshot: Ein von einer Rauchgase-Warnmeldung betroffenes Gebiet in Mülheim an der Ruhr auf einer Karte markiert.
Von den Rauchgasen in Mülheim an der Ruhr ist vor allem der Stadtteil Heißen betroffen. © Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Warnung wegen Rauchgase: Das sollten Menschen in Mülheim/Ruhr tun

Mülheim/Ruhr: Bahn-Sperrung Richtung Essen – diese Linien waren betroffen

Wegen des Feuerwehreinsatzes im Zuge des Großbrandes musste die Bahnstrecke zwischen Mülheim (Ruhr) Hbf und Essen Hbf zeitweise gesperrt werden. Laut Angaben der Deutschen Bahn hatten die Züge entweder angehalten oder wurden umgeleitet. Am Montagmittag wurde die Strecken-Sperrung wieder aufgehoben. Die Züge sollen „in Kürze“ wieder auf der geplanten Strecke mit allen geplanten Halten fahren. Es kann aber zu Verspätungen und Teilausfällen kommen.

Rauchgase in Mülheim/Ruhr: Diese Straßen-Sperrung gab es

(os mit dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant