1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Quecksilber-Unfall – Feuerwehreinsatz in LVR Klinik

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Feuerwehreinsatz in Bedburg-Hau, bei dem Quecksilber ausgelaufen ist.
Bei Aufräumarbeiten ist an einer Klinik in Bedburg-Hau ungeplant Quecksilber ausgetreten. © Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Bei Aufräumarbeiten ist an einer Klinik in Bedburg-Hau ungeplant Quecksilber ausgetreten. Das gesamte Gebäude muss nun erstmal verschlossen werden.

Bedburg-Hau – Mit dem Einsatzstichwort „Gefahrgut Austritt“ wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst in Bedburg-Hau am Mittwoch, 4. Januar 2023, gegen 16:08 Uhr in ein Handwerksgebäude der LVR Klinik Bedburg-Hau alarmiert. Mitarbeiter seien bei Aufräumarbeiten auf dem Dachboden des Gebäudes auf zwei unbekannte ältere Behältnisse mit einem Schraubverschluss gestoßen sein. Ein Mitarbeiter öffnet die Behältnisse daraufhin. „Dabei trat eine nicht genau definierbare Menge an Quecksilber aus“, so die Feuerwehr.

Die LVR-Klinik Bedburg-Hau gehört zu den größten Kliniken in Nordrhein-Westfalen und behandelt psychisch und neurologisch erkrankte Menschen.

Quecksilber in LVR-Klinik gefunden – Mitarbeiter mussten sich dekontaminieren

Zwei betroffene Mitarbeiter mussten sich vorsorglich durch Duschen dekontaminieren und wurden anschließend vom Rettungsdienst begutachtet. Nach Rücksprache mit der Giftnotrufzentrale konnten sie in eine 24-stündige Selbstüberwachung entlassen werden. Eine akute Gefahr für die Gesundheit bestand laut Feuerwehr nicht.

Unter Atemschutz und Schutzausrüstung konnten die Einsatzkräfte dann den mit Quecksilber kontaminierte Bereich des Dachbodens und die Behältnisse erkunden. Der betroffene Teil der Klinik sei glücklicherweise ohne Patienten gewesen. Nach einer ersten Lagefeststellung wurde das Gebäude geräumt und abgesperrt. Ein Fachunternehmen werde am Donnerstag die Reinigung und die Entsorgung des Quecksilbers übernehmen, erklärte die Feuerwehr.

Insgesamt waren etwa 67 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau, der Feuerwehr der Stadt Kleve sowie des Rettungsdienstes des Kreises Kleve im Einsatz. Gegen 18 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Was ist Quecksilber?

Quecksilber ist ein Schwermetall und eine weiß-silbrige Flüssigkeit. Manchmal wird es zu den Edelmetallen gezählt, zum Beispiel Gold, Platin, allerdings ist es viel reaktiver. Es ist für den Menschen giftig. Bereits bei Zimmertemperatur gibt es extrem giftige Dämpfe ab. Deshalb wird Quecksilber auch nicht mehr in (Fieber-) Thermometern verwendet. Hat man Quecksilber eingeatmet, können Symptome wie zum Beispiel eine Lungenentzündung auftreten. Weitere Symptome wären Müdigkeit, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Entzündungen der Mundschleimhaut und Zahnfleisch, Gedächtnisschwäche und massive Störungen im Zentralen Nervensystem. Trotz der toxischen Wirkung wird Quecksilber in der Industrie verwendet, zum Beispiel bei Lampen, Barometern, Zahnfüllungen und Impfstoffen – hier allerdings in sehr geringen Mengen.

(spo/ots/dpa) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant