1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Ein Toter und zwei Schwerverletzte: Schüsse in Bergheim – Täter fuhr danach mit dem Taxi nach Köln

Erstellt: Aktualisiert:

Der Tatort ist von der Polizei mit Flatterband abgesperrt worden.

Der Tatort ist von der Polizei mit Flatterband abgesperrt worden. © Mirco Wolf/dpa

Am Donnerstagabend wurde bei Schüssen in Bergheim ein 33-jähriger Mann getötet. Zwei weitere Männer wurden schwer verletzt. Offensichtlich eskalierte ein Streit.

Bergheim – Nach einem Streit und mehreren Schüssen in Bergheim ist am Donnerstagabend (4. Februar) ein 33-jähriger Mann ums Leben gekommen. Zwei weitere Männer im Alter von 29 und 44 Jahren wurden schwer verletzt. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft aus Köln mit.

Nach Schüssen in Bergheim: Polizei nahm Verdächtigen in einem Taxi in Köln fest

Laut Polizeiangaben soll ein 43-jähriger Mann für die Schüsse verantwortlich sein. Demnach sei ein Streit unter den Männern eskaliert und der 43-Jährige habe dann das Feuer auf die drei anderen eröffnet. Die genauen Umstände seien aber noch unklar.

Der mutmaßliche Täter ergriff die Flucht, wurde aber kurze Zeit später in einem Taxi in der Nähe des Polizeipräsidiums in Köln festgenommen. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizei Köln: Ende Januar eskalierte ein Streit unter Bekannten in Köln

Ein Streit zwischen Bekannten in Köln-Bickendorf führte bereits am 29. Januar zu einer Bluttat. Dort soll ein 38-jähriger Mann mit einem Messer auf einen 42 Jahre alten Mann eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt haben. Auch hier verzeichnete die Polizei einen schnellen Fahndungserfolg und konnte den Verdächtigen bereits einen Tag später festnehmen. (bs/dpa)

Auch interessant