1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Autofahrer in Bergheim geehrt: Mann bekommt Preis für mutiges Eingreifen in Notsituation

Erstellt:

Die Autobahn A61 bei Kerpen. Im Hintergrund stehen mehrere Baukräfte.
Auf einer Bundestraße griff ein 56-Jähriger mutig ein (Symbolbild). © Federico Gambarini/dpa

Ein Autofahrer hat in Pulheim wahrscheinlich Schlimmeres verhindert: Er bremste das Auto einer Frau ab, die die Kontrolle über ihren Wagen verloren hatte. In Bergheim wurde der Mann jetzt ausgezeichnet.

Bergheim – Für sein mutiges Eingreifen in einer Notsituation im Straßenverkehr hat ein Autofahrer in Bergheim (Rhein-Erft-Kreis) am Donnerstag einen mit 750 Euro dotierten Zivilcourage-Preis bekommen. Der Mann hatte im Herbst vergangenen Jahres bemerkt, dass eine Frau auf einer Bundesstraße bei Pulheim die Kontrolle über ihr Auto verlor und zeitweise in den Gegenverkehr geriet.

Bergheim: Autofahrer bremst anderen Wagen aus

Grund war – wie sich später herausstellte – ein internistischer Notfall. Der damals 56-jährige Autofahrer habe sich mit seinem Wagen vor das Fahrzeug der Frau gesetzt und es abgebremst, sagte Landrat Frank Rock (CDU) laut Mitteilung bei der Preisverleihung. Er habe dabei auch Schäden am eigenen Auto in Kauf genommen, der Frau schnell geholfen und womöglich einen größeren Verkehrsunfall verhindert. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant