1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Kleiner Hund „Yoda“ krank auf Balkon gefunden – Tierheim mit emotionalem Appell

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Hund Yoda
Dem kleinen Hund Yoda geht es zum Glück schon besser. Um ihn und anderen Tieren zu helfen, sollten Menschen „die Augen offen halten“, so das Tierheim. © Tierheim Bergheim

Der Hund Yoda wurde krank auf einem Balkon gefunden. Anlässlich seiner traurigen Geschichte richtete das Tierheim Bergheim nun emotionale Worte an die Öffentlichkeit.

Bergheim – Das Schicksal des kleinen Hundes „Yoda“ bewegt aktuell viele Menschen. Er wurde „als Häufchen Elend im Rahmen einer Wohnungsräumung auf einem Balkon gefunden. In der Kälte, mutterseelenallein und sehr krank “, teilte das Tierheim Bergheim (Rhein-Erft-Kreis) auf Facebook mit. In einem Post berichtete das Tierheim nun von seiner Geschichte und richtete emotionale Worte an die Öffentlichkeit, um Tieren in Not künftig schneller helfen zu können.

Bergheim: Hund auf dem Balkon zurückgelassen – „in der Kälte, mutterseelenallein und sehr krank“

Als sie den kleinen Hund entdeckten, war er höchstens sechs Wochen alt, sehr dünn und seine Augen und seine Nase waren erklebt, teilte das Tierheim in dem Facebook-Post mit. Zudem hatte er viele kahle und wunde Stellen. Schnell war die Diagnose klar: Yoda hat Räude, eine Hauterkrankung, die von bestimmten Milben bei den Tieren ausgelöst wird. Symptome dafür sind zum Beispiel Papeln, Pusteln, Rötungen, Schuppen und Haarausfall – der Hund kratzt sich zudem häufig, da er unter starkem Juckreiz leidet.

Bergheim: Kleiner Hund Yoda auf Balkon zurückgelassen – er litt unter Räude und musste in Quarantäne

Sofort kam der Vierbeiner in eine Quarantänestation und wurde intensiv behandelt. Nun scheint es ihn wieder besser zu gehen. „Wie Ihr seht, schlagen die Medikamente super an und seine Lebensgeister sind zurückgekehrt“, so das Tierheim in Bergheim. Dass es ihm nun so gut gehe, schien vor zwei Wochen noch unmöglich, berichtet das Tierheim. Vermittelt werden kann Yoda derzeit noch nicht, es bleibt jedoch zu wünschen, dass er bald ein liebevolleres Zuhause findet.

Kranken Hund auf Balkon zurückgelassen – Tierheim richtet emotionalen Appell an Öffentlichkeit

Anlässlich Yodas trauriger Geschichte richtete das Tierheim zuletzt noch einen Appell an die Öffentlichkeit: „Wenn Euch in der Nachbarschaft oder im Bekanntenkreis eine Tierhaltung komisch vorkommt oder ihr gar bemerkt, dass ein Tier leiden muss, bitte informiert die Behörden! Die Tiere können nicht selbst um Hilfe rufen.“

Auch viele Facebook-User ließ Yodas Geschichte nicht kalt. Der Post wurde bereits über 1.500 mal gelikt, viele Nutzer hinterließen Genesungswünsche für den kleinen Vierbeiner. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant