1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bergisch Gladbach: Brand in Krankenhaus-Zimmer – 48 Patienten müssen gerettet werden

Erstellt: Aktualisiert:

Feuerwehrmänner mit Atemschutzmasken stehen in einem Zimmer des Evangelischen Krankenhauses Bergisch Gladbach
Unter Atemschutz bekämpfen am Donnerstag (25. März) Feuerwehrkräfte in Bergisch Gladbach einen Brand in einem Krankenhauszimmer. © Feuerwehr Bergisch Gladbach

Am Donnerstagabend müssen wegen eines Brandes in einem Krankenhaus in Bergisch Gladbach 48 Patienten evakuiert werden. 100 Feuerwehrleute sind im Einsatz.

Bergisch Gladbach – Wegen eines Brands in einem Krankenhauszimmer in Bergisch Gladbach sind 48 Patienten aus dem Gebäude in Sicherheit gebracht worden. Am Donnerstag um 18:46 Uhr löste die Brandmeldeanlage des Evangelischen Krankenhauses in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach aus und rief die Feuerwehr auf den Plan. Bei Eintreffen der ersten Einheit wurde eine starke Rauchentwicklung aus einem Patientenzimmer im Erdgeschoss eines Nebengebäudes des Krankenhauses festgestellt.

Bergisch-Gladbach: Bei Brand von Krankenhaus-Zimmer wird eine Person verletzt

Eine Patienten wurde am Donnerstagabend laut Polizeiangaben durch das Feuer verletzt und vor Ort versorgt. Rund 47 weitere Menschen wurden durch das Krankenhauspersonal sowie durch Einsatzkräfte der Feuerwehr gerettet.

Die Feuerwehr löschte mit rund 100 Einsatzkräften den Brand. Die Brandbekämpfung im Gebäude war nach Angaben der Feuerwehr durch die starke Verrauchung personalintensiv. Es wurden sechs Trupps der Feuerwehr unter Atemschutz im Gebäude eingesetzt. Die Hauptstraße musste wegen der Löscharbeiten in der Stadtmitte zwischen Odenthaler Straße und Sander Straße gesperrt werden. Gegen 20 Uhr war der Einsatz beendet. Zur Brandursache gibt es aktuell keine Informationen.

Der betroffene Gebäudeteil ist vorläufig nicht nutzbar. Die Patienten wurden in andere Zimmer des Krankenhauses verlegt.

Feuerwehr in NRW: Mehrere Feuerwehr-Großeinsätze in den vergangenen Tagen

In dieser Woche ereigneten sich an anderen Orten in NRW Feuerwehr-Großeinsätze, bei denen mehr als 100 Feuerwehrkräfte im Einsatz waren. Am Dienstag haben in Dorsten 32 Garagen gebrannt. 125 Feuerwehrleute löschten vor Ort. Schaden durch den Brand: mehr als eine Million Euro.

In Finnentrop (Kreis Olpe) ist eine Halle mit Holzschnitzeln in der Nacht zum Donnerstag komplett abgebrannt. Die Polizei prüft derzeit, ob der Fall mit einem anderen Feuer zusammenhängt. (dpa/ots/lys)

Auch interessant