1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Keine Lust auf Kontrolle: Mann rast mit 90 km/h auf Polizisten zu

Erstellt: Aktualisiert:

Haltekelle der österreichischen Polizei (Symbolbild)
(Symbolbild) © blickwinkel/Imago

Nach einer deutlichen Geschwindigkeitsüberschreitung ist ein Autofahrer in Bergkamen auf Polizisten zugerast und dann geflohen. Eine Strafe bekam er trotzdem.

Bergkamen – Statt auf die Bremse zu drücken, soll ein 21 Jahre alter Autofahrer in Bergkamen (NRW) bei einer Geschwindigkeitskontrolle gezielt auf Polizisten zugerast sein. Die Beamten hätten aber zur Seite springen können, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Bergkamen: Autofahrer brettert durch 50er-Zone – Polizei versucht ihn zu stoppen, doch dann gibt er Gas

Demnach war der junge Mann mit seinem Wagen am Dienstagabend mit 69 Kilometern pro Stunde in einer 50er-Zone unterwegs. Als die Einsatzkräfte ihn unter anderem mithilfe einer Polizeikelle anhalten wollten, habe er plötzlich auf rund 90 Stundenkilometer beschleunigt. Er sei gezielt auf die Beamten losgefahren.

Nachdem er die Kontrollstelle passiert hatte, flüchtete der 21-Jährige. Streifenpolizisten hätten den Mann später an seiner Wohnadresse aufgefunden und ein Strafverfahren eingeleitet, hieß es am Mittwoch.

In Mönchengladbach hatte ein Audi-Fahrer ebenfalls keine Lust auf eine Polizei-Kontrolle und lieferte sich anschließend eine Filmreife Verfolgungsjagd auf der A52. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant