1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bergrettung in Ebensee: Trio aus Soest verläuft sich – Hubschrauber im Einsatz

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Ein Mann, der ein Kind auf den Rücken trägt, hängt an einem Rettungsseil an einem Hubschauber.
Zwei Männer und ein Kleinkind wurden von den Bergrettern in Ebensee gerettet © Bergrettung Ebensee

Bei einer Wandertour verliefen sich zwei Männer und ein Kleinkind aus Soest. Bei der Rettungsaktion war auch ein Hubschrauber der Bergretter im Einsatz.

Ebensee – Dank des Einsatzes zahlreicher Bergretter hat ein Trio aus Nordrhein-Westfalen seinen Irrweg in den österreichischen Alpen unversehrt überstanden. Ein 23-Jähriger und sein 32 Jahre alter Bruder hatten sich nach einer Übernachtung auf einer Hütte am Feuerkogel in Oberösterreich auf dem Rückweg verlaufen, wie die Polizei am Donnerstag berichtete.

Bergrettung in Ebensee: Trio aus Soest sitzt fest – Kleinkind von Polizist befreit

Ein Bergretter führt einen Mann, der ein Kind auf dem Rücken trägt, einen Hang entlang.
Bei der sechsstündigen Rettungsaktion wurde das Kleinkind von einem Polizisten getragen © Bergrettung Ebensee/dpa

Die beiden Männer aus Soest waren im steilen Gelände – samt dem dreijährigen Sohn in der Rückentrage des 32-Jährigen. Bei schlechtem Wetter am Ende einer mit Seil gesicherten senkrechten Stelle gerieten sie in Bergnot. Die Männer setzten einen Notruf ab und wurden schließlich vom Polizeihubschrauber entdeckt.

Beim sechsstündigen Abstieg trug ein Polizist das Kind, die Männer wurden von Helfern gesichert. Insgesamt waren 21 Bergretter, fünf Alpinpolizisten und die Hubschrauberbesatzung im Einsatz. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant