1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bielefeld: Einbrecher verletzt Hausbesitzer lebensgefährlich

Erstellt:

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei NRW.
In Bielefeld wurde eine Mann lebensgefährlich von einem Einbrecher verletzt (Symbolbild) © Justin Brosch/Imago

Als ein Einbrecher in Bielefeld vom Eigentümer überrascht wird, verletzt er den 62-Jährigen lebensgefährlich. Der Unbekannte entkommt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Bielefeld – Ein Einbrecher hat einen Hauseigentümer in Bielefeld mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Der unbekannte Täter stach auf den 62-Jährigen ein, als der ihn auf frischer Tat ertappte, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte. Das Opfer kam in ein Krankenhaus.

Bielefeld: Einbrecher verletzt Hausbesitzer lebensgefährlich

Der Hausbesitzer war am Dienstagnachmittag zu seinem alleinstehenden Einfamilienhaus zurückgekehrt und bemerkte Einbruchsspuren. Innen traf er dann auf den Einbrecher, der anschließend auf ihn einstach. Danach flüchtete der Unbekannte in einen nahe gelegenen Wald. Die Suche nach ihm blieb zunächst erfolglos. „Es wird davon abgeraten, an die Person heranzutreten“, hieß es weiter.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Die Ermittlungskräfte suchen einen circa 175 cm großen Mann im Alter zwischen 16 und 20 Jahren. Er trug einen rot-braun-schwarzen Pullover sowie eine rote Wollmütze. Womöglich hat er leichte Verletzungen an der Hand. Hinweise zu dem flüchtigen Täter nimmt Polizei unter der 0521/545-0 entgegen. (dpa/lnw/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant