1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bocholt: Brennender Müll zerstört mehrere Wohnungen

Erstellt:

Ein Feuerwehrmann löscht eine Hausfassade in Bocholt.
Das Feuer breitete sich über die Aussenfassade auf das Dach aus © Feuerwehr Bocholt

Ein Feuer in Bocholt hat am Mittwochabend mehrere Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus zerstört. 40 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden.

Bocholt – In Brand geratener Sperrmüll hat in Bocholt in Nordrhein-Westfalen mehrere Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus zerstört und damit einen Schaden von etwa 300.000 Euro angerichtet. Das Haus musste evakuiert werden, 40 Menschen wurden in Sicherheit gebracht, wie die Feuerwehr mitteilte.

Bocholt/NRW: Mehrere Wohnungen bei Brand zerstört – 40 Menschen in Sicherheit gebracht

Demnach griffen die Flammen der brennenden Müllbehälter am späten Mittwochabend, 11. August, gegen 23 Uhr über die Außenfassade auf das Dach des vierstöckigen Gebäudes über. Eine Ausdehnung des Brandes auf das Dachgeschoss konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.

Brand in Bocholt: Zwei Menschen in Notunterkunft untergebracht – Brandursache noch unklar

Mit Hilfe der Polizei wurde das Gebäude evakuiert. Da die Bewohner ihre Wohnungen zum Teil nicht mehr beziehen konnten, wurden zwei von ihnen in Notunterkünften untergebracht, weitere Bewohner kamen privat unter. Weshalb die Müllcontainer in Brand gerieten, war bislang unklar.

Feuer in NRW: Kellerbrand in Wohnhaus in Düsseldorf – Hausbewohner schwer verletzt

Auch etwa 70 Kilometer weiter, in Düsseldorf, hat es am Mittwoch, 11. August, gebrannt. Bei dem Kellerbrand in Düsseldorf wurde ein Bewohner schwer verletzt. Er befand sich im Obergeschoss und konnte sich nicht mehr selbstständig aus dem Haus retten. Die Feuerwehr zog deshalb ein Sprungpolster zu Hilfe, um ihn aus dem verrauchten Haus zu befreien. (nb mit dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant