1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bochum: Auto kracht in Bäckerei – drei Verletzte im Krankenhaus

Erstellt:

Der Pkw krachte mit voller Wucht in die Schaufensterscheibe der Bäckerei.
Der Pkw krachte mit voller Wucht in die Schaufensterscheibe der Bäckerei. © Feuerwehr Bochum

Ein Auto krachte am Montag auf einem Supermarktparkplatz in Bochum in eine Bäckerei. Drei Menschen wurden verletzt.

Bochum – Kurioser Unfall in Bochum: Am Montagnachmittag (26. Juli) kracht plötzlich ein Auto in die Schaufensterscheibe einer Bäckerei im Stadtteil Riemke. Aus bislang ungeklärten Gründen verlor ein Mann die Kontrolle über sein Auto.

Die Feuerwehr Bochum wurde gleich doppelt über den Unfall informiert. Einmal vom eingebauten „E-Call-System“ des Fahrzeugs und außerdem von einem Passanten, der den Crash telefonisch meldete. „Umgehend wurden Rettungskräfte von der Innenstadtwache nach Riemke geschickt“, teilte ein Feuerwehrsprecher am Montagnachmittag mit.

Unfall in Bochum: Bäckerei demoliert – drei Menschen im Krankenhaus

Bei dem Einschlag durchbrach das Auto mit der kompletten Front die Schaufensterscheibe der Bäckerei auf einem Supermarktparkplatz. „Die beiden Personen im Auto und eine Mitarbeiterin der Bäckerei wurden dabei leicht verletzt“, so der Feuerwehrsprecher weiter. Alle drei Personen wurden noch vor Ort von Rettungskräften versorgt und dann in Krankenhäuser in Bochum gebracht. In der Bäckerei ging nicht nur die Schaufensterscheibe zu Bruch, auch die Inneneinrichtung wurde „stark beschädigt“. Die Feuerwehr musste die Stromversorgung abschalten. Das Auto wurde abgeschleppt. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch vollkommen unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Erst am Sonntag (25. Juli) kam es in Mönchengladbach zu einem ähnlichen Unfall. Dort krachte ein Auto in die Hauswand eines Jobcenters. (bs mit ots)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant