1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bahnschranke durchbohrt Auto – und verfehlt Fahrerin nur knapp

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Ein von einer Bahnschranke durchbohrtes Auto.
Das Auto wurde bei dem Unfall stark beschädigt. © Feuerwehr Bochum

In Bochum ist ein Auto von einer Bahnschranke getroffen worden. Die Autofahrerin konnte ihren Wagen sogar noch selbst verlassen.

Bochum – Kurioser Unfall in Bochum: Ein Auto ist an einem Bahnübergang im Stadtteil Mitte von einer herabsenkenden Bahnschranke durchbohrt worden. Der Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben am Dienstagmorgen gegen 8:30 Uhr. Die Autofahrerin sei nach eigenen Angaben von der Sonne geblendet worden, teilte die Polizei mit.

Bochum: Bahnschranke fällt auf Auto und durchbohrt Dach

Laut Polizeiangaben ist die absinkende Bahnschranke dabei im Bereich der Vordersitze durch das Auto gekracht. „Die Schranke steckte komplett im Auto drinnen und hat die Fahrerin auch nur ganz knapp verfehlt“, sagte ein Sprecher. Der Unfall ereignete sich am Bahnübergang an der Blumenstraße und der Ecke Harpener Straße.

Die leicht verletzte Fahrerin habe das Auto nach dem ersten Schrecken mithilfe von Passanten verlassen können. Anschließend sei die 61-Jährige vom Rettungsdienst versorgt worden. Der Sachschaden beläuft sich laut dem Polizeisprecher auf 30.000 Euro. (os mit ots und dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant