1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Frauchen fährt Aufzug – ihr Hund hängt draußen an der Leine

Erstellt: Aktualisiert:

Zwei Feuerwehrmänner befreien an einer Aufzugstür in Bochum einen Hund aus einer misslichen Lage.
Zwei Feuerwehrmänner befreien den Hund aus einer misslichen Lage. © Feuerwehr Bochum

In Bochum stieg eine Frau in einen Aufzug, bemerkte aber nicht, dass ihr Hund noch draußen war, als der Fahrstuhl losfuhr. Der Vierbeiner hing an der Leine, bis die Feuerwehr eingriff.

Bochum – Beim Aufzugfahren in einem Bochumer Bürohaus hat eine Hundebesitzerin übersehen, dass ihr Vierbeiner noch nicht im Fahrstuhl war. Als die Tür schloss und der Aufzug im Keller anfuhr, wurde das Hündchen an der Leine in die Höhe gehievt, wie die Feuerwehr am Montag berichtete. Im Erdgeschoss habe die Frau den Fahrstuhl gestoppt und die Lichtschranke blockiert. Während sie das Ende der Leine eisern festhielt, hing ihr Hund im Keller nahe der Decke in seinem Geschirr.

Bochum: Feuerwehr befreit verängstigten Hund

Ein Zeuge habe schließlich die Feuerwehr alarmiert. Feuerwehrleute schnitten das verängstigte Tier aus seinem Geschirr und übergaben es der Besitzerin. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant