1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bochum: Motorradfahrer rutscht über Fahrbahn und knallt gegen Auto – schwer verletzt

Erstellt:

Ein Unfall mit einem Motorrad.
In Bochum hat sich ein Motorradfahrer schwer verletzt (Symbolbild). © David Young/dpa

In Bochum hat sich ein Motorradfahrer schwer verletzt. Beim Überholvorgang fiel der Mann zu Boden, rutschte über die Fahrbahn und knallte gegen ein Auto.

Bochum – In Bochum hat sich ein Motorradfahrer bei einem Überholvorgang schwer verletzt. Dabei wollte er ein Auto überholen, wurde jedoch von einem weiteren Wagen, der sich in die Straße tastete, überrascht. Während er bremste, fiel der 58-Jährige zu Boden und knallte gegen das Vorderrad des Pkws. Das gab die Polizei Bochum am Samstagvormittag bekannt.

Bochum: Mann aus Gelsenkirchen bei Motorradunfall schwer verletzt

An Heiligabend (24. Dezember) fuhr der Mann aus Gelsenkirchen die Gewerbestraße in Fahrtrichtung Blücherstraße in Bochum entlang. Während er den Wagen vor sich überholen wollte, erblickte er ein Auto, das von einem Grundstück langsam in den Einmündungsbereich der Straße fuhr.

Der Kradfahrer bremste – dabei kam er jedoch zu Fall und rutschte über die Fahrbahn. Am linken Vorderrad des Pkws kam er auf der Fahrbahn zum Erliegen. Sein Motorrad rutschte noch weitere 24 Meter über die Fahrbahn und prallte gegen einen Anhänger, so die Polizei.

Bochum Motorradfahrer schwer verletzt: 5.000 Euro Gesamtschaden

„Der Gelsenkirchener zog sich bei dem Sturz schwerwiegende Verletzungen zu“, so die Polizei Bochum. Nachdem ein Rettungswagen an der Unfallstelle eingetroffen ist, wurde der Mann erstversorgt und kam anschließend in ein Krankenhaus.

Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf etwa 5.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen werden durch das zuständige Verkehrskommissariat geführt. (jaw/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant